20.02.2014

3-fach-ISO wirtschaftlich fertigen

In der Herstellung und beim Einbau ist 3-fach-ISO heute der Standard und wird zu Lasten von 2-fach-Isolierglas weiter seinen Marktanteil ausbauen. Doch wie wird sich Isolierglas und dessen Produktion mittelfristig weiter entwickeln und welche Konsequenzen hat das für den ISO-Hersteller?

Wird vorerst die Isolierglasproduktion
bei 3-fach-ISO stehen bleiben oder wie geht es weiter? Nachfolgend soll ein kleiner Ausblick auf weitere möglichen Entwicklungen und vor allem die Auswirkungen auf die Produktion beleuchtet werden.

Warme Kante
Die Warme Kante ist mehr und mehr eine Selbstverständlichkeit und wird bei dem Gesamtsystem Isolierglas in Kürze zum Standard werden. Für den Verarbeiter und seine Produktion bedeutet das, eine automatische Applikation der Warme Kante Abstandhalter mit der manuellen Applikation vergleichen zu können und zu müssen.

Dünnglas
Die Gewichte bei 3-fach-Isolierglas steigen mit der dritten Scheibe deutlich an. Das Spannungsfeld, in dem sich die Hersteller bewegen ist, ob die Kunden aus dem Fensterbau eine Anpassung auf die höheren Gewichte der Scheiben vornehmen oder schon vorgenommen haben, oder stellt sich die Frage, ob eine Investition in die Verwendung dünnerer Glassorten sinnvoll ist.

Im letzten Fall ist zu beachten, dass die Handlinggeräte der Verarbeiter die Bearbeitung von Dünnglas beherrschen müssen und auch der Schneidtisch damit zurechtkommen muss. Generell muss der Verarbeiter darauf achten, dass die Transportmöglichkeiten im Betrieb eine Verwendung von Dünnglas nicht unnötig erschweren. Zudem ist der Einsatz von vorgespannten Dünngläsern in vielen Fällen aus statischen Gründen notwendig. [...]

4-fach-Isolierglas
Diese Isolierglas-Variante, die heute schon von einigen Herstellern geliefert wird, kann mit sehr guten Wärmeisolationswerten (ca. 0,3 W/m²K) auftrumpfen. Damit das Gewicht dieser Verbunde nicht zu groß wird, ist der Einsatz von Dünnglas empfehlenswert. Damit ergeben sich die schon bei „Dünnglas“ erwähnten Randbedingungen. Die Licht-Transmission kann sich mit dünneren Gläsern durchaus im Bereich von 3-fach-Isolierglas (Standard) bewegen.

Die Herausforderungen an die Produktion sind ein deutlich erhöhtes Schneidvolumen (nunmehr vier m³ pro m² Isolierglas), ein erschwertes Handling, höhere Kosten in der Produktion und bei der Qualitätskontrolle. [...]

Einsatz von Sicherheitsglas
Der Trend zum Sicherheitsglas als Basis für 3-fach-ISO trifft den Nerv der Zeit: Höheres Sicherheitsbewußtsein einer immer älter werdenden Gesellschaft, Vorgaben durch Versicherungen, politische Planungen – diese Entwicklungen fördern die bevorzugte Verwendung von Sicherheitsglas statt von Floatglas. [...]

Ausblick
Die Fertigung von Isoliergläsern wird weiter spannend bleiben. Neben den hier genannten Markttrends gilt es für den ISO-Hersteller... [...]

Quelle: glaswelt.de