06.08.2015

AVANCIS präsentiert neueste Produktgeneration PowerMax 3.5. Mutterkonzern CNBM mit ehrgeizigen Plänen zum Ausbau der weltweiten CIGS-Produktionskapazität

AVANCIS, deutscher Hersteller von CIGS-Photovoltaik-Modulen und Tochtergesellschaft des chinesischen Baustoffkonzerns CNBM, zeigt sich auf der diesjährigen Intersolar stärker denn je. Nach dem erfolgreichen Umbau der 100 MW Fabrik im sächsischen Torgau, präsentiert der CIGS-Pionier auf der Intersolar vom 10. bis 12. Juni in Halle A2/Stand 270 die neueste Generation seines rahmenlosen Solarmoduls PowerMax® 3.5.

Die Key Features der neuen PowerMax® Generation

Wesentlich verbesserte Merkmale des brandneuen Allround-Moduls sind zum einen das strukturierte Antireflex-Frontglas, das den Aufbau von sehr homogenen, mattschwarzen Solaranlagen mit verdeckten Montageklammern ermöglicht. Voraussetzung hierfür ist das bereits existierende spezielle Backrail, dessen Formgebung bei der neusten Produktgeneration weiter optimiert wurde. Höhere Leistungsklassen von bis zu 140 Wp und damit knapp 14% Modulwirkungsgrad sowie ein nun PID-freies Moduldesign stellen weitere maßgebliche Produktverbesserungen dar. Durch die Vermeidung von potential-induzierter Degradation (PID) können nun auch Trafolose Wechselrichter ohne Gefährdung der Langzeitstabilität eingesetzt werden.

Vom Modulhersteller zum Systemanbieter

CNBM, der Mutterkonzern von AVANCIS, verfolgt ein ehrgeiziges Programm zum Ausbau der Solarenergie, das über die Konzerneigene Projektierungsgesellschaft CTIEC umgesetzt wird. Die international aufgestellte CTIEC Projektgruppe realisiert Solarprojekte weltweit, bei denen AVANCIS die technologische Schlüsselfunktion im CIGS-Bereich einnimmt.

„Dank CTIEC konnten wir uns vom reinen Solarmodulhersteller zum Anbieter von kompletten PV Anlagen weiterentwickeln“, erklärt Dr. Franz Karg, CEO von AVANCIS. „So bilden wir die gesamte PV-Wertschöpfungskette ab und werden unseren Kunden komplette PV-Lösungen anbieten, und zwar von Freiflächenanlagen und Solarparks bis zu Dachanlagen und Solarfassaden.“

CNBM plant die weltweite CIGS-Produktionskapazität in den nächsten 10 Jahren in den zweitstelligen Gigawatt-Bereich auszuweiten. Als Baustoffkonzern plant CNBM vor allem auch den BIPV-Bereich verstärkt auf- und auszubauen.

„Nicht nur in Europa, sondern auch im derzeit weltgrößten Solarmarkt China, sehen wir den BIPV-Bereich in der Solarenergie als einen der wichtigsten Wachstumsmärkte, um erneuerbare Energie intelligent zu erzeugen und zu speichern“, so Zhiping Song, Chairman von CNBM.

Quelle: AVANCIS GmbH/avancis.de