26.09.2012

Bystronic Maschinen AG

Aber bitte flexibel – der Bystronic glass speed’sealer

Der Bystronic glass speed’sealer hat neue Maßstäbe in der Isolierglasproduktion gesetzt.
Neuhausen-Hamberg (Deutschland), 26. September 2012. Im äußersten Osten Deutschlands, sechs Kilometer vor der polnischen Grenze, produziert die Flachglas Uhsmannsdorf GmbH hochwertiges Marken-Isolierglas. Hervorgegangen ist das heute zum Saint-Gobain Isolierglas-Center gehörende Unternehmen aus einem im Jahr 1890 gegründeten Glaswerk. Zwischen Sozialismus und Kapitalismus hat Niederlassungsleiter Alfred Bayer im Laufe der letzten 40 Jahre gelernt, flexibel zu agieren – und Flexibilität erwartet er auch von seinen Produktionsanlagen. Daher hat er sich für den Versiegelungsautomaten speed’sealer von Bystronic glass entschieden, der ihm seit April 2011 eine hohe Flexibilität bei der Herstellung insbesondere von Dreifach-Isolierglaseinheiten ermöglicht.

Zum ersten Mal auf den speed’sealer aufmerksam geworden war Alfred Bayer während der glasstec 2010 in Düsseldorf. Dort hatte Bystronic glass den nagelneuen Hochgeschwindigkeits-Versiegelungsautomaten in einem Top Secret Bereich zunächst ausgewählten Kunden präsentiert. Alfred Bayer war bereits zuvor mit Bystronic glass im Gespräch gewesen und hatte seine Anforderungen klar definiert: „Um unsere Produktion in Uhsmannsdorf für die stetig steigende Nachfrage nach Dreifach-Isolierglas zu rüsten, benötigten wir einen flexiblen Versiegelungsautomaten, mit dem wir schnell eine große Menge Isolierglaseinheiten produzieren können.“ Mit dem speed’sealer ist die flexible Versiegelung von Dreifach-Isolierglaseinheiten mit wechselnden Scheibenzwischenräumen in einem doppelten Umlauf ohne Düsenwechsel und ohne Stillstandszeiten möglich.

Starker Trend zu Dreifach-Isolierglas
Seit dem Jahr 2003 arbeitet der Standort in Uhsmannsdorf mit einer Bystronic glass Isolierglaslinie. 2005 kam eine zweite Linie hinzu, die auch für die Produktion von Dreifach-Isolierglaseinheiten ausgelegt ist. Alfred Bayer wirft einen Blick zurück: „Bis vor wenigen Jahren haben wir größtenteils Zweifach-Isolierglas produziert, für das die beiden Bystronic glass Linien mit ihren Versieglungsautomaten vom Typ sealer sehr gut geeignet sind und waren.“ Das Interesse an Dreifachgläsern war bis dahin noch relativ gering und er konnte die nachgefragten Mengen problemlos auf den vorhandenen Maschinen produzieren. Doch die Marktsituation hat sich schnell verändert: „Innerhalb weniger Jahre stieg die Nachfrage nach Dreifach-Isolierglaseinheiten stark an“, berichtet er. Alfred Bayer war schnell klar, dass er seine Produktionsanlagen den Bedürfnissen des Marktes anpassen musste. „Daher haben wir uns den Anforderungen der Zukunft gestellt und uns entschlossen, die ältere der beiden Linien für die moderne Dreifach-Produktion auszustatten – mit einem speed’sealer und einer Nachrüstung der Isolierglaspresse. Mittlerweile produzieren wir auf dieser Linie bis zu 80 Prozent Dreifach-Isolierglaseinheiten.“

Dynamisch gemischt für mehr Geschwindigkeit
Zur Fertigung dieser Mengen hat die Flachglas Uhsmannsdorf GmbH mit dem speed’sealer die passende Maschine erhalten. Sie versiegelt Fenster- und Fassadenelemente bei maximalem Volumenstrom und gleichzeitig höchster Appliziergeschwindigkeit. Dank eines dynamischen Mischers ist erstmals in der Branche eine aktive und homogene Durchmischung der beiden Versiegelungsmaterialkomponenten auch bei unterschiedlichen Produktionsbedingungen möglich – das sorgt für Schnelligkeit. „Daneben ist für uns auch die Flexibilität in der Produktion ein entscheidender Faktor, denn wir fertigen nicht sortenrein, sondern nach Kundenauftrag. Das heißt, bei uns laufen die Einheiten in exakt der Reihenfolge übers Band, in der die Kunden bestellt haben“ sagt der Niederlassungsleiter. Dank des Bystronic glass speed’sealer kann er dies nun ausgesprochen flexibel realisieren: „Wir versiegeln Dreifach-Isolierglaseinheiten in doppeltem Umlauf. Ein Düsenwechsel ist somit selbst bei wechselnden Scheibenzwischenräumen oder asymmetrisch aufgebauten Einheiten nicht nötig.“

Eine weitere Anforderung von Alfred Bayer an seinen neuen Versiegelungsautomaten war es, den Aufwand zur Reinigung der Mischstrecken zu verringern. Auch dieser Wunsch ist ihm mit dem speed’sealer erfüllt worden: „Der Versiegeler arbeitet nahezu wartungsfrei. In Uhsmannsdorf verwenden wir – wie in allen Saint-Gobain Isolierglas-Center Standorten üblich – das Material IGK 130 und sind zufrieden. Der Versiegelungsautomat ist im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr im Einsatz“, berichtet er. Eine komplette Reinigung nimmt er nur ein Mal pro Halbjahr vor. So ist der Produktionsbetrieb in Uhsmannsdorf mit seinen mehr als 100 Mitarbeitern und einer Produktionsfläche von rund 7.500 Quadratmetern in der Lage, die Kunden des Saint-Gobain-Isolierglas-Center bei Bedarf auch kurzfristig mit Isolierglas zu versorgen. Unterstützung erhält Alfred Bayer dabei vom Bystronic glass Service. „Ich fühle mich vom ersten Kontakt an bis heute gut betreut“, sagt der Niederlassungsleiter, dem ein kurzfristig erreichbarer Service und gute Beratung wichtig sind.

Das Material IGK 130:
• Quecksilberfrei, daher geringe Toxizität in Produktion und Verarbeitung
• Sehr schnelle Aushärtung für eine zeitnahe Auslieferung
• Geringe Anhaftungen am Versiegelungsautomat für geringen Reinigungsaufwand
• B-Komponente auch als pastöse Variante lieferbar
• Verträglichkeiten mit renommierten Silikonen ist gewährleistet
• Geprüft gemäß EN-1279, Cekal- und Kiwa/Komo zusammen mit IGK 511 (Primärversiegelung) und IGK 805 (Trockenmittel)

Internet:
www.bystronic-glass.com
www.isolierglas-center.de