15/10/2014

Raytek GmbH

Berührungslose Temperaturüberwachung in Glasprozessen

Raytek Marathon MM

Berlin – Lösungen für die Temperaturüberwachung in nahezu allen Prozessen der Glasproduktion und -verarbeitung finden Besucher der glasstec bei Raytek und Ircon (Halle 14, Stand A39). Die Spezialisten für Infrarot-Temperaturmessung bieten ein komplettes Programm an Pyrometern und IR-Messsystemen für alle Temperaturbereiche. Die berührungslos arbeitenden Systeme gewährleisten höchste Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit ohne das Risiko, das Produkt zu verunreinigen. In Kombination mit leistungsfähiger Software unterstützen sie die automatische Prozesssteuerung und vollständige Qualitätsdokumentation.
Raytek und Ircon präsentieren sich an einem gemeinsamen Stand mit dem Schwesterunternehmen Datapaq, einem führenden Anbieter von Datenlogger-Systemen zur prozessinternen Temperaturprofilaufzeichnung. Ein zentrales Exponat ist die kombinierte Lösung von Raytek und Datapaq für das Glasvorspannen (Tempering). Das GS150-IR-Temperaturüberwachungssystem von Raytek erstellt Wärmebilder von allen Glasscheiben vorm Befahren der Abschreckkammer, während der Furnace Tracker von Datapaq zur Prozesseinrichtung und -kontrolle verwendet wird und mittels Thermoelementen die Temperaturkurve beim Vorwärmen, im Ofen und beim Abschrecken aufzeichnet.
Ircon stellt die vielseitigen Anwendungen seiner Baureihe Modline 7 vor. Mit entsprechendem Kühlzubehör lassen sich die robusten Punktsensoren bei Umgebungstemperaturen bis 315 °C einsetzen. Herausgehoben präsentiert werden die Modelle Modline 77 und 78 für die Herstellung von Flachglas und ultradünn gezogenem Glas.
Raytek zeigt außerdem auch Lösungen für besonders anspruchsvolle Prozesse wie Glasformen und -beschichten. Diese basieren auf dem Infrarot-Zeilenscanner MP150, der Wärmebilder von Glasprodukten in bewegten Prozessen erstellt und die korrekte Erhitzung und die gleichmäßige Temperaturverteilung jeder einzelnen Scheibe kontrolliert. Auch Schäden werden bildlich dargestellt. Mit diesen Erkenntnissen können Nutzer im Bedarfsfall sofort Korrekturen an der Anlage vornehmen.
Für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen präsentierte Raytek seine Marathon-Serie. Intelligente digitale Elektronik und ein modernes elektro-optisches System sind kombiniert mit robusten Gehäusen und anwendungsspezifischem Zubehör. Die Gerätepalette umfasst IR-Thermometer für Ein- und Mehrkanalbetrieb (Quotientenpyrometer), Thermometer für kurze Wellenlängen und IR-Thermometer mit Glasfaseroptik.