03.08.2012

Bundeswirtschaftsminister Rösler weiht neues DELO-Laborgebäude ein

DELO expandiert am Standort Deutschland. Am 2. August 2012 weihten die Inhaber Sabine und Dr. Wolf-Dietrich Herold gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler vor rund 70 Gästen das neue Laborgebäude ein. Zugleich wurde der Baubeginn für ein weiteres Produktionsgebäude gefeiert.

„Mit über 300 Mitarbeitern und rund 50 Millionen Euro Umsatz ist DELO Teil des Wachstumsmotors deutscher Mittelstand“, so Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler in seiner Empfangsrede. Anschließend durchschnitten der Bundeswirtschaftsminister und das Ehepaar Herold das blaue Band, das zu den neuen Laborgebäuden führt. Hier finden in Zukunft rund 130 Mitarbeiter auf drei Etagen Platz.

„Mehr Raum für Innovation ist unsere Devise“, so Sabine Herold. „Eine räumliche Expansion war notwendig, weil unsere Mitarbeiterzahl massiv gestiegen ist und auch weiter steigen wird“. Innerhalb von fünf Jahren konnte das Unternehmen die Mitarbeiterzahl verdoppeln. Gesucht werden weitere 80 Mitarbeiter im laufenden Geschäftsjahr. „Das Unternehmen wurde im vergangenen Jahr als hervorragender Arbeitgeber ausgezeichnet. Delo ist für deutsche und ausländische Topkräfte gleichermaßen attraktiv“, so der Bundeswirtschaftsminister, der sich bei einem anschließenden Unternehmensrundgang über das Unternehmen informierte.

Mit dem an separater Stelle gebauten Technikum ist DELO in der Lage, eigene Rohstoffe und Vorprodukte herzustellen. „Damit schaffen wir echte Spezialitäten für unsere Kunden und sind einzigartig im Vergleich zum Wettbewerb“, so Dr. Wolf-Dietrich Herold, Geschäftsführender Gesellschafter von DELO. Gleichzeitig war dies der Baubeginn für die neuen Produktionsgebäude, das bereits i m Frühjahr 2013 in Betrieb gehen wird. Auch in Zukunft werden Industrieklebstoffe für innovative Produkte, wie z.B. Displays, Smart Labels oder Sensoren am Standort in Windach entwickelt und produziert und von hier aus an Kunden in aller Welt geliefert.

Quelle: DELO