25.11.2014

China Specialty Glass AG gibt vorläufiges Ergebnis 2013 bekannt

Die China Specialty Glass AG („CSG“), Holding-Gesellschaft einer der größten Produzenten von Sicherheitsglas in China, meldet vorläufige ungeprüfte Ergebnisse: Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Prozent auf 118,7 Millionen Euro. Auf Segmentebene erzielte CSG ein Umsatzwachstum von 28,8 Prozent im Produktsegment Bauglas. Zugleich sanken die Umsätze in den Produktsegmenten Fahrzeugsicherheitsglas und Bankensicherheitsglas leicht um 1,5 Prozent beziehungsweise 1,3 Prozent.

Im Hinblick auf die Konzern-Rentabilität realisierte CSG im Geschäftsjahr 2013 einen signifikanten EBIT-Anstieg um 41,2 Prozent auf 38,5 Millionen Euro. Entsprechend hat sich die EBIT-Marge um 8,4 Prozentpunkte auf 32,4 Prozent erhöht. Daraus ergab sich im Berichtszeitraum eine Zunahme des Nettogewinns um 57,6 Prozent auf 27,3 Millionen Euro. Die Nettogewinnmarge stieg auf 23 Prozent. Hauptgrund hierfür ist die Berücksichtigung eines erheblichen Verlusts in Höhe von 12,5 Millionen Euro aus der erstmaligen Erfassung der wandelbaren Komponente als auch der Darlehenskomponente der Wandelanleihe im Jahr 2012.

Zum 31. Dezember 2013 wuchs die Cash-Position von CSG deutlich um 41,6 Prozent auf 119,6 Millionen Euro aufgrund der Mittelzuflüsse aus dem operativen Geschäft und der neuen Bankdarlehen. Darüber hinaus verbesserte sich das Eigenkapital des Konzerns um 21,4 Prozent auf 139,4 Millionen Euro, was einer Eigenkapitalquote von 69,0 Prozent (31. Dezember 2012: 68,3 Prozent) entspricht.

Die endgültigen Geschäftszahlen für das Jahr 2013 werden mit dem Geschäftsbericht im ersten Quartal des Jahres 2015 veröffentlicht werden.

Quelle: China Specialty Glass AG/csg-ag.de