Die klare Sprache der Flaschen

Nicht mit einer, sondern gleich mit zwei Neuheiten wartet der Mineralwasserabfüller Knjaz Miloš aus Serbien dieses Jahr auf: Das gleichnamige Wasser Knjaz Miloš und Aqua Viva erscheinen im neuen Glaskleid.

Das anspruchsvolle und hochwertige Design der grünen 0,75-Liter-Mineralwasserflasche Knjaz Miloš erzielt seinen Effekt aufgrund seiner klaren Linienführung, die durch das silber-rot-grüne Etikett noch zusätzlich unterstützt wird. Der Kalzium- und Magnesiumgehalt des Wassers ist perfekt ausgeglichen und deshalb bei Fans von stark kohlensäurehaltigen Getränken sehr beliebt. Kein Wunder, ist der Name Knjaz Miloš bereits zum Synonym für Mineralwasser geworden. In diesem Sinne kommuniziert die neue Glasflasche – ganz im Einklang mit der reichen Geschichte des Hauses Knjaz Miloš, die auf dem Etikett zitiert wird, und abgestützt auf die Beliebtheit bei den Konsumenten – Selbstbewusstsein und Beständigkeit.

Natur pur

Das Wasser Aqua Viva steht für Natur pur: Es entspringt dem serbischen Vulkanberg Bukulja. Seine 500 Meter tiefe Quelle wird von Ton- und Granitschichten geschützt.

Auf den ersten Blick sieht man der neuen 1-Liter-Weissglasflasche mit Drehverschluss ihr Volumen nicht an. Ein geprägtes Wellenband erhebt sich verjüngend aus dem schlanken Sockel, wird schwungvoll breiter und mündet in einen leicht umfangreicheren, eleganten Zylinder, mit minimer Aussparung für das Rundum-Etikett. Blausilbern oszillierend wird eine stilisierte Berglandschaft sichtbar – und mittendrin der Bukulja. Konzentriert man sich nur auf die Silhouette, so erweckt die sich erst verjüngende und dann erweiternde Form den Eindruck von dem Fels entspringendem Wasser. Eine Assoziation, die gewollt ist.

Beide Flaschen werden im kroatischen Vetropack-Werk in Hum na Sutli produziert

 

Quelle: Vetropack Holding AG