21.08.2012

Grenzebach Maschinenbau GmbH

Die richtige Lösung für große Herausforderungen Die Portalgeräte von Grenzebach

Glas liegt bei der Gestaltung von Gebäuden und Fassaden im Trend. Nicht selten kommen dabei extrem lange, tonnenschwere Scheiben, die über mehrere Stockwerke reichen zum Einsatz. Was für den Betrachter glanzvolle Akzente setzt, stellt Hersteller bei Produktion und Handling vor besondere Herausforderungen.

Genau hier setzen die Grenzebach Portalgeräte an. Als schnelle und robuste Stapler und Beschicker eignen sie sich ideal für den Einsatz bei Mittel-, Groß- und überlangen Großformaten. Dabei bieten sie gegenüber konventionellen Staplern eine Reihe von Vorteilen:

• Aufgrund ihrer Bauweise können Portalgeräte auf zwei Seiten stapeln. So lassen sich zum Beispiel unterschiedliche Qualitäten bereits beim Stapeln sortieren.

• Die Lage der Scheiben wird während des Transportes vermessen und eine eventuelle Schieflage während des Stapelvorgangs von der Software korrigiert. Eine mechanische Ausrichtung sowie aufwändige Hubelemente bei sehr großen Scheiben sind nicht mehr nötig.

• Die Grenzebach Portalgeräte zeichnen sich durch eine hohe Dynamik und Flexibilität aus. Durch Reduzierung der bewegten Masse und die konsequente Umsetzung der FEM-Berechnung ermöglichen sie sowohl schnelle Geschwindigkeiten bei leichteren Scheiben als auch hohe Traglasten bei überlangen Scheiben. Das schont das Material und garantiert einen effizienten Einsatz von Energie.

• Die Portalgeräte verfügen in allen Achsen über Servoantriebe. In Kombination mit einer numerischen Steuerung erreichen sie dadurch eine Präzision die 100% kratzerfreies Stapeln gewährleistet.


Die Grenzebach Portalgeräte sind in drei verschiedenen Baureihen verfügbar:

P3GL
Die P3GL-Baureihe ist für Scheiben mit einer maximalen Länge von 7 m ausgelegt. Mit zwei Hubsäulen ausgestattet verfügt sie über einen Bad-Luftseite Modus und erzielt eine maximale Geschwindigkeit von 2,2 (Badseite) bzw. 3 Takten/min.

P4GN
Mit einer maximalen Taktzahl von 4,5 Takten/min kann die P4GN Baureihe mit einer Hubsäule Scheiben bis zu einer Länge von 10 m stapeln und beschicken.

P3XN
Die P3XN Baureihe mit zwei Hubsäulen kann Scheiben bis zu einer Länge von 20 m und einem Maximalgewicht von 2.500 kg handhaben. Besonders bei Überlängen ist dazu eine präzise Abstimmung von Fördertechnik, Handling, Gestellen und Gestelltransport unverzichtbar.

Mit den drei Portalgeräte-Baureihen deckt Grenzebach das gesamte Spektrum des Stapelns und Beschickens großer und schwerer Scheiben ab. So kann der Kunde sicher sein, immer die richtige Lösung für seine Herausforderung zu bekommen.