28/09/2012

Folienwerk Wolfen GmbH

EVA-Folien der Folienwerk Wolfen GmbH überzeugen mit hoher Qualität und einfacher Verarbeitung

Der Folienspezialist Folienwerk Wolfen GmbH (FWG) hat eine besonders einfach zu verarbeitende und elastische EVA-Folie (Ethylen-Vinylacetat) für den Architektur- und Solarbereich auf den Markt gebracht. Unter dem Namen evguard bietet das Folienwerk Wolfen seit kurzem Laminierfolie für die Herstellung von Verbund-Sicherheitsglas (VSG) und von Verbundglas für dekorative Anwendungen nach der Rezeptur von BCP Chemie Consult an.

„Die evguard-Folie zeichnet sich durch hohe mechanische Festigkeit, hohe Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit und Wärme sowie vielfältige Einsetzbarkeit aus, da auch mit temperaturempfindlichen Interlayern gearbeitet werden kann,“ erklärt Dr. Steffen Bornemann, Forschung & Entwicklung, und fügt hinzu: „Das exzellente Aufschmelzverhalten der Folien ermöglicht zudem eine vereinfachte Verarbeitung.“

Herr Griebel, Inhaber von BCP Chemie Consult, präzisiert: „Bei der Entwicklung der Folien haben wir uns von den Bedürfnissen der jeweiligen Branchen leiten lassen und bieten nun in jedem Bereich die Folie mit den jeweils passenden Eigenschaften an.“ evguard secure ist speziell für VSG mit hohen Anforderungen entwickelt worden, während evguard N sich als Allroundfolie für den dekorativen Einsatz bei Architekturglas präsentiert. Wird besonders große Klarheit und Transparenz gewünscht, ist evguard crystal die ideale Wahl.

Auch für den Solarbereich hat FWG eine spezielle EVA-Folie, Solafen EVA, im Programm, die ausschließlich aus in Europa bezogenen Rohstoffen hergestellt wird. Um die Solarzelle vor äußeren Einflüssen, wie z.B. Feuchtigkeit, zu schützen wird sie von der Fast Cure-Verkapselungsfolie umgeben, die auf die Laminationsparameter zur Herstellung von Photovoltaik-Modulen abgestimmt ist. Innerhalb von etwa 13 Minuten kann bei einer Laminationstemperatur von140°C eine Vernetzung von 80% erreicht werden. Gleichzeitig verfügt die transparente Folie über eine hohe Lichtdurchlässigkeit, womit einer wichtigen Grundvoraussetzung für Solarmodule entsprochen wird.