Heckert Solar und VARTA Storage gehen gemeinsame Wege

NeMo® Solarmodule und VARTA Batteriespeicher aus einer Hand

Mit einer Kooperation bündeln VARTA Storage und Heckert Solar ab sofort ihre Kompetenzen. Der deutsche Solarmodulhersteller wird als Vertriebspartner die Energiespeicher VARTA element, VARTA home und VARTA family im Portfolio haben und anbieten können. Für die Qualitätsoffensive „Made in Germany“ werfen die beiden renommierten Unternehmen ihre Erfahrungen in die Waagschale.

Solaranlagen und Speicher gehören zusammen und sollten deshalb auch zusammen installiert werden. Der tagsüber auf dem Dach produzierte Strom muss für die Abend- und Nachtstunden gespeichert werden, erst dann macht die Nutzung der Solarenergie Sinn. Eine Zusammenarbeit zwischen Speicher- und Solarmodulhersteller ist daher nur konsequent.

„Heckert Solar ist auf die Fertigung qualitativ hochwertiger und leistungsstarker Solarmodule spezialisiert“, sagt Herbert Schein, CEO der VARTA Microbattery / VARTA Storage Unternehmensgruppe. „Diese Module sind die ideale Ergänzung zu  unseren innovativen Heimspeichersystemen.“ Michael Bönisch, Prokurist bei Heckert Solar, ergänzt: „Einfache Installation, zuverlässige Technik und konkurrenzfähige Preise, so müssen Batteriespeicher sein. Die Produkte von VARTA erfüllen diese Kriterien und gemeinsam können wir nun perfekt aufeinander abgestimmte Systeme zur Erzeugung und Speicherung von Solarstrom anbieten.“

Die bei der jüngsten Intersolar Europe verkündete Erweiterbarkeit der Energiespeichersysteme VARTA element 3 und VARTA element 6 ist für Eigenheimbesitzer und Bauherren in diesem Zusammenhang besonders interessant. Einfache Nachrüst-Sets heben die Einstiegsspeicher auf das Leistungsniveau des neuen Serien-Spitzenmodells VARTA element 9 mit 9,6 kWh Kapazität an. Passsende Photovoltaik-Module verschiedener Leistungsklassen hat Hecker Solar in seinem Portfolio.

Quelle: Heckert Solar GmbH