14/02/2014

Innotech Solar liefert grüne Module an Schulen in England

Der deutsch-skandinavische Hersteller Innotech Solar (ITS) liefert über 1.400 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtleistung von 360 Kilowatt Peak (kWp) an Schulen in England. Die Solaranlagen werden von dem britischen Projektierer Engynious Clean Power errichtet, der sich wegen der besonders guten CO2-Bilanz für die Module von Innotech Solar entschieden hat.

In den vergangenen neun Monaten hat Engynious 19 Schulen in England mit Solaranlagen ausgestattet, weitere Anlagen sollen in den kommenden Monaten ans Netz gehen. Engynious hat sich für ITS-Module entschieden, da sie besonders umweltfreundlich sind. Durch den umweltschonenden Produktionsprozess haben sie verglichen mit herkömmlichen Modulen einen rund 50 Prozent geringeren CO2-Fußabdruck. Mit diesen innovativen ITS-Modulen wurde unter anderem auf der Pedmore Technology College and Community School in den West Midlands eine 50 kWp-Anlage errichtet, eine 22,5 kWp-Anlage wurde auf der Kindertagesstätte Strawberry Hill in Shropshire installiert. Als Anlagenbetreiber ermöglicht Engynious es den Schulen, sauberen Strom zu einem vergünstigten Preis einzukaufen und damit langfristig Energiekosten zu sparen.

„Der besondere Produktionsprozess von Innotech Solar passt zu unserer Ausrichtung, Schulen eine wirklich nachhaltige Möglichkeit zu bieten, saubere Energie zu erzeugen“, sagt Ann Flaherty, UK Solar Programme Manager bei Engynious Clean Power (UK) Limited. Das Unternehmen plant, baut und betreibt die PV-Anlagen auf den Schuldächern.

ITS-Module werden aus optimierten Solarzellen hergestellt, deren Leistungsfähigkeit in einem einzigartigen, lasergestützten Verfahren verbessert wurde. Dieser innovative Produktionsprozess verringert den ökologischen Fußabdruck gegenüber konventionellen Photovoltaikmodulen merklich. Für die Produktion werden zu 100 Prozent erneuerbare Energien eingesetzt, was die Umweltfreundlichkeit von ITS-Modulen weiter steigert.

„Wir freuen uns sehr, mit einem so erfahrenen Partner wie Engynious zusammenzuarbeiten. Ich bin stolz darauf, die vorbildlichen Solarschulprojekte unterstützen zu können. So können schon junge Leute sehen, wie Photovoltaikanlagen in der Praxis funktionieren“, erklärt Jerry Stokes, Geschäftsführer von Innotech Solar.

Engynious Clean Power will sein Solarprojektgeschäft künftig auch auf andere Segmente ausweiten. „Nach dem großen Erfolg unserer Solarschulprojekte wollen wir auch im Bereich Gewerbe und Landwirtschaft Photovoltaikprojekte verwirklichen“, sagt Gregor Loukidis, Geschäftsführer von Engynious Clean Power.

Quelle: innotech solar/innotechsolar.com/