29.01.2013

Innovationspreis für Solarion-Bauprodukt

Am 15. Januar 2013 erfolgte auf der BAU 2013 die feierliche Preisverleihung für den 11. Innovationspreis Architektur und Bauwesen.

Ein Preisträger ist die Firma Boehme Systems mit dem Produkt „cocu PV“.Dabei handelt es sich um ein Photovoltaikelement, bei der ein flexibles Solarmodul in eine Blechschindel integriert wird. Die leichte und unzerbrechliche PV-Schindel wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Solarion AG und der Boehme Systems GmbH entwickelt und von beiden Partnern hinsichtlich der Marktbedürfnisse im Bereich von Photovoltaikanlagen und von architektonischen Gesamtlösungen optimiert.

Mit dem „cocu PV“-Element bringt der Systemanbieter für Gebäudehüllen aus Metall ein weltweit einzigartiges Produkt auf den Markt, mit dem auch architektonisch anspruchsvolle Gebäudegeometrien bis hin zu organisch geformten Gebäudehüllen verkleidet werden können. Das multidimensional verformbare (cocu = complex curved) Photovoltaik-Element für Solarenergie, das werksseitig bei Solarion auf die Schindel aufgetragen wird, ermöglicht dazu ökologisches Bauen ohne zusätzliches Element für die Dach- und Fassadeneinkleidungen.

Mit der vorgestellten Innovation leistet die Solarion AG leisten einen radikalen Beitrag zur Kostensenkung von Solarstromsystemen. Mit „cocu PV“ positionieren sich beide Unternehmen hervorragend auf dem Markt für gebäudeintegrierte Photovoltaik.

„Wir freuen uns, dass unser neuestes Produkt der „Integrated Energy Solution“ – Serie bereits jetzt eine extrem positive Resonanz am Markt erfährt.“, so Dr. Karsten Otte, CEO der Solarion AG.

Anlässlich der alle zwei Jahre in München stattfindenden Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme wurde der von de n Architektur-Fachzeitschriften AIT und xia IntelligenteArchitektur ausgelobte Innovationspreis verliehen.
Eingereicht wurden 68 Produkte. Die Jury vergab insgesamt 11 Preise und Auszeichnungen. Die höchste Preisklasse, der „Innovationspreis Architektur und Bauwesen“, wurde fünfmal vergeben.

Der Wettbewerb richtet sich an Entwerfer und Hersteller innovativer Produkte aus dem Bereich Bauwesen und wurde mit der Absicht initiiert, unter den zahlreichen am Markt angebotenen Produkten diejenigen zu prämieren, die in besonderem Maße den Ansprüchen und Belangen von Architekten entsprechen. Wichtige Kriterien bei der Beurteilung sind die funktionale und gestalterische Qualität, die Material-Echtheit und die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten.

Quelle: Solarion AG