25.03.2014

Jabil erhöht Laminierkapazität um 240 MW im Werk in Polen

Zwei zusätzliche Bürkle Mehretagen-Laminieranlagen Modell Ypsator® 1722-7 in Betrieb

Der deutsche Anlagenlieferant Bürkle hat kürzlich zwei (2) weitere Mehretagen-Laminieranlagen Ypsator® 1722-7 an den Elektronikhersteller und Servicelieferant Jabil und deren Werk in Kwidzyn, Polen geliefert. Jede Laminieranlage ist mit 7 Etagen ausgerüstet und verarbeitet 2 Solarmodule pro Etage (Prozessraum). Die Kapazität je Anlage beträgt somit 14 Module pro Zyklus und ca. 120 MW jährlich. Jabil bietet Kunden im Industrie- und Energiebereich innovative umweltfreundliche Produktions-kompetenz. Jabil stellt für verschiedene Kunden pro Jahr 800 MW an Solarmodulen in ihrem Werk in Kwidzyn, Polen her.

„Die Bürkle Ypsator® Laminieranlage ist eine Hochleistungsanlage mit hoher Verfügbarkeit und hohem Yield. Wir haben 2 Laminieranlagen Ypsator® 1722-7 hinzugefügt und so die Gesamtzahl auf 6 dieser Laminieranlagen in unserem Werk in Kwidzyn erhöht. Ein leistungsfähiges Laminiersystem ist enorm wichtig in der Photovoltaikindustrie, da diese sehr preissensibel ist und die Marktbedingungen keinen unwirtschaftlichen Betrieb oder unwirtschaftliche Anlagen erlauben. Das Bürkle-Equipment ist äußerst zuverlässig und wir sind mit dem Service und der Unterstützung von Bürkle sehr zufrieden“, sagt Jean-Marie Siefert, Business Unit Direktor PV bei Jabil.

Die Bürkle Mehretagen-Laminieranlage Ypsator® ist in verschiedenen Größen und Konfigurationen von 4 bis 10 Etagen erhältlich. Für die Laminierung von Glasrückseitenfolienmodulen erfolgt die Laminierung in einer Vakuum-Membranpresse gefolgt von einer Kühlpresse.

Für die Laminierung von Glas-Glas-Modulen (Dünnschicht oder kristalline Zellen) bietet Bürkle ein einzigartiges Laminierverfahren an. Der Laminierprozess ist in 2 Stufen aufgeteilt. In der ersten Stufe werden die Module vorlaminiert und versiegelt. Die Endlaminierung erfolgt in einer Heizpresse mit oberen und unteren Heizplatten, was zu einer gleichmäßigen Beheizung und reduzierter Kantenquetschung der Module führt. Die Kühlung erfolgt in einer separaten Kühlpresse.

Sven Kramer, Verkaufsleiter PV bei Bürkle führt an, dass "ein profitables Betreiben einer Solarmodul-fertigung in Europa möglich ist und ein europäischer Hersteller mit chinesischen Betriebskosten sehr wohl konkurrieren kann. Die Ypsator® Lamineranlage reduziert den Gesamt-Flächenbedarf und ermöglicht Jabil eine Großserienfertigung in einer Fertigungshalle mit einem minimalen Platzbedarf. Niedrige Herstell- und Betriebskosten sind die entscheidenden Vorteile der Ypsator® Laminieranlage.“

Quelle: Robert Bürkle GmbH