14.08.2013

Lärmgeschützt leben und arbeiten

Ruhe ist heutzutage kostbar, denn Lärmquellen gibt es allerorten – sei es der Straßen- und Schienenverkehr, Flughäfen und Industrieanlagen oder der Nachbar nebenan. Der Einbau von Schallschutzgläsern ist eine ebenso sinnvolle wie praktikable Möglichkeit, einer Ruhestörung dauerhaft entgegenzuwirken – wie die Sieger-Objekte der Saint-Gobain Glass Lärmschutz-Challenge 2013 zeigen.

Alpha Rotex, Frankfurt: Rundum Ruhe im Propellertrakt
Bei der Expansion des Frankfurter Flughafens spielt das ehemalige Wohngebiet der US-Streitkräfte Gateway Gardens eine Schlüsselrolle. Das Baufeld Alpha bildet den Auftakt zum Business Center, das hier entstehen soll. Markante Gebäude mit zeichenhafter Fernwirkung gruppieren sich um einen großzügigen Platz, unter dem sich eine zweigeschossige Tiefgarage befindet. Das dreieckige Alpha Rotex, entworfen von Jo. Franzke Architekten, befindet sich am westlichen Rand von Quartier Alpha. Es hat 15 Geschosse und ist mit einer Höhe von 68 Metern der höchste Baukörper des Quartiers. Hauptmieter ist die DB Schenker AG, deren Mitarbeiter in Zukunft trotz der Nähe zum Frankfurter Flughafen vor übermäßigem Fluglärm geschützt ihrer Arbeit nachgehen können. Ermöglicht wird dies durch rund 7.000 m²Schallschutz-Isolierglas SGG STADIP SILENCE des CLIMAplusSECURIT-Partners Wolff + Meier GmbH aus Langgöns.

Highlights des Baus sind nicht nur die 30 Meter hohe Eingangshalle und die insgesamt fünf Wintergärten – einen deutlichen Akzent setzt Alpha Rotex auch mit seinen drei im Grundriss Propellern ähnelnden Trakten, die sich ab dem 8. Stockwerk um 90° um den Erschließungskern winden. Durch die Drehung bilden sich tiefe Einschnitte und ein mäandrierendes Muster aus geschlossenen und offenen Flächen. Die Außenhaut besteht aus einer Bandfassade aus Metallfenstern, die auf Höhe der Einschnitte von großen Glasflächen abgelöst werden. Von den Wintergärten oder den Balkonen in jedem Stockwerk blickt man auf die Frankfurter Skyline und auf die Start- und Landebahnen des nahen Flughafens. In den Büroräumen aber ist die lebhafte Atmosphäre des größten deutschen Flughafens dank hocheffizienter Schallschutzverglasung kaum spürbar.

The Atrium, London: Luxus für Augen und Ohren
Unweit der pulsierenden Londoner Mitte wurde im April „The Atrium Residences“ fertiggestellt. Der von PDD architects entworfene Glasturm an der Park Road bietet luxuriöse Appartements mit innovativem Design und Charakter und so ein citynahes, exklusives und vor allem ruhiges Wohnen. Ermöglicht wird dies auch durch rund 611 m² gebogenes Glas SGG CONTOUR CLIMAPLUS von der Döring Glas GmbH, Berlin. Die in einem Radius von 7.050 mm gebogenen Gläser kombinieren Absturzsicherung und Sonnenschutzwirkung aus SGG SECURIT H und SGG PARSOL mit einer Schallschutzfunktion aus SGG STADIP SILENCE.

Die Eingangshalle, die sich über die gesamte Gebäudehöhe erstreckt, ist durch die durchgängige Glasfassade lichtdurchflutet. Aufzüge führen über indirekt beleuchtete Galerien, die vor äußeren Blicken geschützt sind, zu den Türen, die sich in helle, hochwertig ausgestattete Zwei- bis Fünf-Zimmer-Appartements und Penthouses öffnen.

Die Gegend um den Regent’s Park, der gleich neben „The Atrium“ liegt, ist eine der exklusivsten Wohngegenden Londons. Der 166 Hektar große Park bietet Sport- und Freizeitmöglichkeiten für Erwachsene und Spielplätze für Kinder und liegt zudem noch am beliebten Londoner Zoo. Oxford Street und Regent Street, beliebte Shopping-Meilen, liegen nur wenigen Minuten entfernt. Bei so viel Leben rund um ein Wohnobjekt sind Ruhe und Entspannung in den eigenen vier Wänden wünschenswert. Auf Grund der eingebauten Komfortgläser mit Schallschutzfunktion wird Wohnen im Hotspot „The Atrium“ auch für Ohren und Seele zum täglichen Luxus.

Quelle: Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH/saint-gobain.de