MEYER BURGER VERKAUFT FÜR RUND CHF 22 MIO. HIGH-END EQUIPMENT UND TECHNOLOGIEN AN DAS RUSSISCHE SOLARUNTERNEHMEN HEVEL LLC.

Hevel LLC, das grösste integrierte Solarunternehmen Russlands, beauftragte Meyer Burger mit der Lieferung von High-End Systemen für die Qualifizierung von kristallinen Solar-Wafer, die Beschichtung und Leistungsmessung von Heterojunction–Zellen sowie die Zellverbindungstechnologie SmartWire Connection Technology. Mit diesen Systemen von Meyer Burger wird Hevel LLC ihre bestehende Technologie in eine integrierte Zell- und Modullinie zur Produktion von hocheffizienten Heterojunction und SWCT Solar Modulen ausbauen. Der Vertragswert beträgt rund CHF 22 Mio. Die Lieferung und Inbetriebnahme der Systeme erfolgt in der ersten Jahreshälfte 2017.

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute den erfolgreichen Abschluss eines umfangreichen Auftrags des Solarunternehmens Hevel LLC für High-End Solarequipment mit einer angestrebten Gesamtproduktionskapazität von rund 160 MW bekannt. Die Bestellung des russischen Solarunternehmens mit Sitz in Moskau schliesst Meyer Burger Equipment und Technologien für die gesamte PV-Wertschöpfungskette, von kristallinen Solar-Wafer- über die Zell- bis hin zur Modul-Produktion, ein. Der Auftrag umfasst einerseits die Lieferung von Systemen für die Qualitätsinspektion von hochwertigen kristallinen Solar-Wafer und für die Leistungsmessung und Sortierung von hocheffizienten HJT-Zellen. Andererseits beinhaltet der Auftrag die Lieferung von Systemen zur innovativen Zellbeschichtung mit der Heterojunction-Technologie (HJT) sowie der Verbindungstechnologie mit SmartWire Connection Technology (SWCT) für hochleistungsfähige Solarmodule. Meyer Burger hat sich gegenüber namhaften internationalen Mitbewerbern mit seinen hoch engagierten, professionellen und lösungsorientierten Mitarbeitenden  sowie einer umfassenden und langjährigen Kompetenz für hocheffiziente Solartechnologien ausgezeichnet.

Hevel LLC wird künftig den heimischen russischen Markt, den Mittleren Osten sowie Indien mit bifacialen Hochleistungsmodulen beliefern. Die geplante Produktionskapazität nach der Umrüstung der Modulfabrik berträgt rund 160 MW.

Lieferung und Inbetriebnahme des Meyer Burger Equipments sind für die erste Jahreshälfte 2017 vorgesehen.

Quelle: Meyer Burger Technology AG