12/09/2012

Neue DOCFast -Technologie für höchste Energieausbeute

Docter Optics, weltweit Marktführer in der Herstellung gepresster Linsen für Projektions-scheinwerfer in Automobilen, steht mit seiner speziellen Technologie zum Pressen optischer Komponenten seit Jahren auch im Fokus der Hersteller von Concentrated Photovoltaic-Anlagen (CPV).

Hintergrund: Die meisten CPV-Konzepte benötigen sogenannte Lichttunnel, um das Sonnenlicht konzentrieren und gleichzeitig weitgehend homogen und verlustfrei auf den stromerzeugenden Halbleiter (Hochleistungssolarzelle) zu lenken. Auf Grund der hohen physikalischen und optischen Anforderungen, die an diese Konzentratoren gestellt werden, setzen verantwortungsvolle CPV-Produzenten bei der Herstellung dieser Komponenten hauptsächlich auf die Verwendung von Glas.

Von vornherein wurde deshalb die Zusammenarbeit mit Docter Optics gesucht, denn dieses Unternehmen verfügt seit langem über eine patentierte, einzigartige Technologie, mit denen Linsen in Großserien vollautomatisch gepresst werden. Gekoppelt ist diese Technologie mit der Erfahrung in der Herstellung vieler hundert Millionen asphärischer Linsen für die Automobilindustrie.

Auf Grund der bei CPV-Konzentratoren im Vergleich zu den Automobillinsen deutlich niedrigeren Gewichte und Volumina hat Docter Optics speziell für die CPV-Industrie ein Verfahren entwickelt, bei dem die Komponenten direkt aus dem flüssigen optischen Glas gepresst werden. Dies bringt zum einen den Vorteil, die Art des erschmolzenen Glases direkt auf die Anforderungen im CPV-Bereich abstimmen zu können. Zum anderen lassen sich auf diese Weise Prozesse darstellen, bei der auch komplexe, kundenspezifisch entwickelte Formen in hohen und höchsten Stückzahlen zu wirtschaftlichen Kosten hergestellt werden können.

Nach mehrjähriger Test- und Pilotphase hat Docter Optics nun bewiesen, dass die unter der Markenbezeichnung DOCFast neu entwickelte Technologie auch die höchsten Anforderungen der CPV-Industrie erfüllt.

Mit diesen optischen Möglichkeiten der DOCFast-Technologie kann die CPV-Industrie für ihre Konzentratoren das jeweils individuell geeignetste Design verwirklichen. So erreichen sie eine hohe Lichtausbeute und hohe Energieerzeugung.

Docter Optics unterstützt die CPV-Industrie mit ihrem gesamten Know-how im optischen Design, im Formenbau und in der weltweiten Logistik.

Das Unternehmen stellt aus auf der Solar Power International vom 10.-13. September 2012 in Orlando, Florida/USA (Stand Nr. 2656) und beteiligt sich ebenfalls am wichtigen 4. Concentrated Photovoltaic Summit, der am 15. und 16. Oktober in San Jose, Californien, USA, stattfindet. Unter dem Titel „What can Optics provide? No CPV without Optics - Why strong players use optimized glass design“ wird Dr. Ing. Jan Hamkens, CEO von Docter Optics, auf dem CPV Summit vor dem internationalen Fachgremium vortragen.

Quelle: Docter Optics