24/07/2014

LISEC Austria GmbH

Neue Lisec base series

base CUT, the cutting table of the base product range

LiSEC führt Produktlinie für klein und mittelgroße Unternehmen und Industrieaufsteiger ein: base – engineered by LiSEC.


Auf der glasstec Messe 2014 (Düsseldorf) stellt der Maschinenbauer LiSEC ein neues Produktgamma vor. Die Serie heißt base und umfasst Linien und Einzelmaschinen für sogenannte ‚Emerging Markets‘, sprich für kleine und mittelgroße Betriebe sowie Aufsteiger in der Flachglasbearbeitung in Wachstumsmärkten. Othmar Sailer, CEO der LiSEC Gruppe: „LiSEC ist sehr erfolgreich im High End Bereich. Jetzt wollen wir unsere Technologie und Erfahrung auch in einem weiteren Segment anbieten.“


base series – die Idee


Die LiSEC base Serie umfasst neben zwei Produktionslinien (einer Isolierglaslinie und einer Schneidlinie) auch Stand-Alone-Anlagen wie Brechtische, Waschmaschinen, Zusammenbaupressen, Biegeanlagen, Butylierautomaten, etc. - alles, was man braucht, um Flachglas zu schneiden und zu Isolierglas weiter zu verarbeiten. Sailer: „Mit Produkten aus dem base Gamma bekommt man LiSEC Qualität zu einem leistbaren Preis. Unser Ziel ist es, mit den Kunden mitzuwachsen und unser Betreiber-Know-how einem größeren Markt zur Verfügung zu stellen. Das oberste Gebot dabei: wir sind erfolgreich dank zufriedener Kunden – und das in allen Segmenten.“


base - engineered by LiSEC


Die Anlagen der base Reihe zeichnen sich durch eine robuste Bauweise und eine einfache Bedienung aus und sind so konzipiert, dass sie leicht zu installieren sind. Und der wirtschaftliche Gedanke zieht sich durch: auch Ersatzteile sind preiswert und Service- und Wartungsarbeiten können in den meisten Fällen selbst erledigt werden. Sailer: „Wir führen diese Produktlinie bewusst unter der Marke LiSEC ein, denn wo LiSEC drauf steht, steckt ein hoher Kosten-Nutzen Vorteil über den gesamten Lebenszyklus drinnen. Auch bei base Produkten. In Sachen Qualität und Leistung gehen wir keine Kompromisse ein – der Zusatzclaim „engineered by LiSEC“ bringt das auf den Punkt.“


Ein weiteres wichtiges Merkmal der base Produktserie ist die Tatsache, dass Produkte und Anlagen bzgl. Automation nur Basisfunktionen an Bord haben. Die Anlagen können auch nicht upgegraded werden: Sie haben eigene Leistungsmerkmale und auch die Anzahl an Optionen, die angeboten werden, ist bewusst eingeschränkt. Um diese Eigenständigkeit innerhalb der LiSEC


Produktpalette zu unterstreichen, erscheinen die Anlagen der base Reihe in einer hochwertigen anthrazitgrauen Farbe und mit eigenem Logo.


Eine LiSEC „base IG“ Isolierglaslinie ohne Optionen, Fracht und Installation ist ab Euro 130.000 erhältlich, für eine Schneidelinie der Type „base CUT“ inklusive Aufleger und Brechtisch zahlt man etwa 120.000 Euro. Christian Krenn, der vor Kurzem bei LiSEC die Verkaufsleitung für diese neue Produktreihe übernommen und mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Glasindustrie hat, kommentiert: „Die Amortisationszeit für diese Anlagen ist sehr kurz, zudem bieten wir unter gewissen Bedingungen auch interessante Finanzierungsmöglichkeiten an. Dies wird es vielen wachsenden Unternehmen erlauben, schon sehr früh beste Qualität an Maschinen für die Erzeugung hochwertiger Glasprodukte einzusetzen und somit höchste Kundenzufriedenheit zu erzielen.“