11.09.2012

Penthäuser: transparent dämmen und dimmen!

Dachgeschoss, große offene Räume, allseitig verglast: Wer in einem Penthaus lebt, genießt das Tageslicht und eine oft grandiose Aussicht in alle Himmelrichtungen. Damit das exklusive Wohnen in ganzjährig behaglichem Klima mög­lich ist, muss die Verglasung für effektive Dämmung sor­gen – sonst droht Heizwärmeverlust und zugiges Wohn­klima. Hinzu kommt im Sommer der Überhitzungsschutz, sonst erwärmen sich die Räume durch den solaren Ener­gieeintrag wie ein Gewächshaus. Die multifunktionale High­tech-Lösung bietet das elektrochrome Sonnenschutzglas EControl: Jede einzelne Glasscheibe ist individuell dimm­bar – oder auch gleich die ganze Fassade. Der Licht- und Energieeintrag für jeden Winkel des Penthauses wird nach Bedarf und Wetterlage regelbar.

Auf der höchsten Stufe bleiben 90 Prozent der erwärmenden Sonnenstrahlen draußen – ohne außenliegende Verschattung. Das reduziert die Klimatisie­rungskosten, schont die Umwelt und die freie Sicht nach Außen bleibt erhalten. Als Dreifach-Wärme­dämmglas dämmt es mit einem Ug-Wert von bis zu 0,5 W/(m2K) zudem beinahe so gut wie eine massive Wand.
Besonders komfortabel gestaltet sich die feine Justierung der Dimmstufen über die moderne Steuerungseinheit „EC Comfort“ mit Touch-Panel. Registriert ein außen mon­tierter Lichtsensor, dass die Sonnenstrahlung einen vor­her eingestellten Grenzwert überschreitet, dimmt die Steuerungssoftware das Glas automa­tisch. Dieses ist gerade für Besit­zer exklusiver Wohnungen mit einem hohen Glasanteil interes­sant, denn so herrscht zu jeder Tageszeit die optimale Tages­licht­transmission ohne Überhit­zung – auch wenn der Besitzer selbst außer Haus ist. Die Kli­matisierungskosten bleiben gering. An trüben Tagen hingegen, an denen der solare Energieeintrag nicht nennenswert ist, oder wenn die Sonne tageszeitlich bedingt nicht direkt einstrahlt, bleibt das Glas auf höchster Transparenz hell: Dann gelangt das Licht ungehindert in den Raum. An­gebunden an intelligente Netzwerktechnik, ist über das Touch-Panel im Übrigen nicht nur die Verglasung regelbar, sondern auch Heizung, Klima-Anlage, Beleuchtung, Alarmsys­teme und vieles mehr.

Wie die Dimmung funktioniert:

Das dimmbare Sonnenschutzglas EControl besteht aus einer „Sandwich-Scheibe“ mit innenliegender nanostrukturierter Be­schichtung. Wird eine geringe Spannung angelegt (3 Volt), färbt sich die Beschichtung durch den elektrochromen Effekt ge­räuschlos blau. Bei maximaler Dimmstufe werden fast 90 Pro­zent der wärmenden Sonnenstrahlen abgeschirmt und ein Überhitzen der Räume ist ausgeschlossen. Ein Umkehren der Stromrichtung kehrt auch den Prozess um: Das Glas wird wie­der hell. So können Tageslicht und wärmende Sonnenstrahlen wieder in den Raum gelangen – ob Sommer oder Winter, im­mer ist der Energiedurchlassgrad auf die Witterung und indivi­duelle Komfort-Wünsche abgestimmt. Und weil nur während der Ein- beziehungsweise Entfärbung Strom fließt, ist der Ener­giebedarf minimal.

Quelle: EControl-Glas