29.09.2014

REC TwinPeak Serie: Hochleistungs-Solarmodule für Dachanlagen

Europas größter Solarmodulhersteller REC präsentiert ein neues Hochleistungs-Solarmodul: Die multikristallinen Module der TwinPeak Serie erreichen bis zu 275 Wattpeak (Wp) und haben einen Wirkungsgrad von bis zu 17 Prozent. Damit sind sie hinsichtlich Leistung und Effizienz vergleichbar mit aktuellen monokristallinen Modulen. Die TwinPeak Serie eignet sich besonders für Dachanlangen auf Wohn- und Gewerbeimmobilien (Residential- und Commercial & Industrial-Segmente). Die neuen Module werden diese Woche auf dem jährlichen Partner Event von REC in München vorgestellt und ab Anfang 2015 in der voll automatisierten Produktionsstätte von REC in Singapur produziert.

Wie alle REC-Module ist die neue REC TwinPeak Serie 100 Prozent frei von potenzialinduzierter Degradation (PID)* und büßt deshalb selbst bei extremen äußeren Bedingungen wie hoher Feuchtigkeit oder Hitze nichts von ihrer Leistungsfähigkeit ein. Durch den innovativen Aufbau erzeugen die Module mehr Energie pro Quadratmeter. Sie bestehen dabei jeweils aus 120 halbierten multikristallinen Zellen, vier Busbars und einer dreigeteilten Junction Box. Zudem kommt die PERC-Technologie (Passivated emitter rear cell) zum Einsatz. Die Aufteilung der Junction Box in drei separate Einheiten ermöglicht den innovativen Aufbau der REC TwinPeak Module und reduziert gleichzeitig die Erwärmung der Module, wodurch die Verlässlichkeit weiter erhöht wird. Die Halbierung der Standard-Zellen durch einen Laser verringert Widerstandsverluste und ermöglicht zudem einen höheren Füllfaktor. Dagegen verbessert der Einsatz der PERC-Technologie die Absorption des Sonnenlichts, während die Integration eines vierten Busbars den Stromfluss steigert. In Kombination ermöglichen diese Eigenschaften eine um rund 10 Wp erhöhte Leistung pro Modul.

„Unsere neue REC TwinPeak Serie bietet eine innovative Produktlösung auf Basis von multikristallinen Zellen, kann aber sehr gut mit monokristallinen Solarmodulen hinsichtlich Leistung, Effizienz und Verlässlichkeit konkurrieren. Und das sind die essentiellen Anforderungen der wachsenden Solarmärkte für Aufdachanlagen“, sagt Cemil Seber Director Product Marketing & Global Expansion bei REC. „Nach dem kürzlich vorgestellten 72-Zellen Modul für größere gewerbliche Anlagen sowie Solarparks (Utility-Segment), ist die TwinPeak Serie ein weiterer Meilenstein für unsere kontinuierlich steigende Qualität und verbesserte Technologie.“

Analysten erwarten weltweit erhöhte Nachfrage nach Solaranlagen auf Dächern

Marktanalysten erwarten für die kommenden Jahre eine stetig wachsende Nachfrage nach Solaranlagen auf Wohn- und Gewerbeimmobilien (Residential- und Commercial & Industrial-Segmente) in verschiedenen Regionen weltweit. So prognostiziert Bloomberg New Energy Finance (BNEF), dass bis zum Jahr 2030 Dachanlagen mit einer Kapazität von mehr als einem Terawatt zusätzlich errichtet werden – der Großteil davon in Europa und den USA. Für das aktuelle Jahr geht GTM Research allein in den USA von zweistelligen Zuwachsraten sowohl im Residential- als auch im Commercial-Segment aus. REC verzeichnet insbesondere in Deutschland und Großbritannien, aber auch in einigen asiatischen Ländern wie Singapur, eine erhöhte Nachfrage nach Solardachanlagen für Gewerbeimmobilien. Hintergrund dafür sind die kontinuierlich steigenden Strompreise sowie die zunehmende Wirtschaftlichkeit der Solarsysteme. Insbesondere in Deutschland sieht REC darüber hinaus großes Potenzial für das Betriebsmodell „gewerblicher Eigenverbrauch“.

* PID-Testbedingungen am Solar Energy Research Institute of Singapore: -1000V, 60°C, relative Luftfeuchtigkeit 85%, 96 Stunden

Quelle: REC/recgroup.com