07/10/2014

SCHOTT führt neue Vertriebsstruktur für Architekturgläser ein

Der internationale Technologiekonzern SCHOTT hat den Vertrieb seiner Architekturgläser neu organisiert. Ab sofort stehen ausgewählte Partnerfirmen in Europa und im Mittleren Osten als Distributor, Weiterverarbeiter und Veredler zur Verfügung. Alle bewährten Glastypen für die Bereiche Architektur, Restaurierung sowie Vitrinen- und Bilderverglasung können über die neue Vertriebsstruktur bezogen werden.

„Wir haben diese neue Vertriebsstruktur eingeführt, um dem Kunden einen optimalen Service zu bieten. Dank des Distributorennetzwerks können Interessenten schnell und zuverlässig die gewünschten SCHOTT Gläser beziehen. Wir vertrauen dabei auf unsere Partnerfirmen, die sich durch ihre ausgewiesene Kompetenz in der Distribution sowie der Glasverarbeitung und -veredelung auszeichnen“, so Andreas Hädrich, Vertriebsleiter EMEA bei SCHOTT Advanced Optics.

Alle Partnerfirmen sind auf der SCHOTT Advanced Optics Homepage aufgeführt und am SCHOTT Architectural Partner Logo zu erkennen.

Mit dieser Umstellung konzentriert sich der Spezialglashersteller auf seine Kernkompetenz: die Entwicklung und Produktion von hochwertigen Gläsern. Das Portfolio der SCHOTT Architekturgläser umfasst die maschinengezogenen Restaurierungsgläser GOETHEGLAS, RESTOVER®, TIKANA® oder das dekorative ARTISTA® Klarglas für Innen- und Außenanwendungen. Ebenso sind beschichtete Spezialgläser wie das entspiegelte AMIRAN® und MIROGARD® Glas, das semi-transparent verspiegelte MIRONA® Glas oder das dichroidische NARIMA® Effektglas im Lieferprogramm.


Quelle: SCHOTT/schott.com

6.000 Quadratmeter des entspiegelten Glases AMIRAN® bilden die Fassade der Parkhäuser des Abu Dhabi Financial Centers. Foto: SCHOTT.