18.03.2014

SOLARWATT einziger Solarmodulhersteller mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung für Glas-Glas-Solarmodule


Module als geregeltes Bauprodukt ohne Bedenken einsetzbar
Keine separate Zulassung mehr notwendig
Zeit- und geldsparend für SOLARWATT-Kunden

Erfolg für die Kunden der SOLARWATT GmbH: Der Dresdner Solarpionier hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) für seine ungerahmten Glas-Glas-Solarmodule erhalten. Die Zulassung wurde durch die Zulassungsstelle des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) erteilt und bezieht sich auf den Modulverbund, der analog dem klassischen Verbundsicherheitsglas (VSG) hergestellt wird. Die Zulassung ist vorerst für 5 Jahre gültig. „Wir freuen uns sehr über die Genehmigung des DIBt, denn unsere Glas-Glas-Solarmodule können dadurch ohne Einschränkung im öffentlichen Bereich eingesetzt werden“, erklärt Detlef Neuhaus, der CEO der SOLARWATT GmbH. „SOLARWATT ist der einzige deutsche Solarmodulhersteller, der Inhaber dieser Zulassung des DIBts für aktuelle Produkte aus dem Sortiment ist. Das bestätigt wieder einmal die herausragende Qualität und Sicherheit unserer Module.“

Die Beurteilungen des Deutschen Instituts für Bautechnik beziehen sich auf die Anwendbarkeit des Zulassungsgegenstandes im Hinblick auf die bauaufsichtlichen Anforderungen und sind gültig für alle Bundesländer. Die geprüften Komponenten gelten nach der Genehmigung durch das Berliner Institut als geregelte Bauprodukte im Sinne der Landesbauordnung - eine separate Zulassung für den privaten oder öffentlichen Bereich ist nicht mehr nötig. Die Vorteile für den Nutzer von Glas-Glas-Modulen von SOLARWATT liegen auf der Hand: Das Einholen von Einzelgenehmigung ist nicht mehr notwendig. Das spart Geld und Zeit, da langwierige Verfahren der Zulassung entfallen – ein klarer Vorteil bei der planmäßigen Umsetzung von Projekten im öffentlichen wie im privaten Bereich.

Außerdem eröffnet SOLARWATT damit Planern und Architekten die Tür zur Photovoltaik: bauwerksintegrierte PV-Anlagen können auf Basis von SOLARWATT Glas-Glas Modulen nunmehr mit geregelten und zugelassenen Bauprodukten geplant und umgesetzt werden – ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg des Solarmoduls zum „gewöhnlichen Bauprodukt“. Treffend ist daher auch die Benennung des Produktes in der „AbZ“ mit der Zulassungsnummer Z-70.3-199, das DIBT spricht von „Photovoltaischem Verbund-Sicherheitsglas - PV-VSG“.

Glas-Glas-Solarmodule der SOLARWATT GmbH halten dank innovativer Glastechnologien höchsten mechanischen Belastungen stand und sind robust gegen jegliche Umwelteinflüsse. Dadurch sind sie besonders langlebig, praktisch „unkaputtbar“ und bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt. SOLARWATT gibt für diese Module die einzigartige Produkt- und lineare Leistungsgarantie von 30 Jahren. Die ungerahmten Module finden Einsatz in den Systemen „Carport“, „Veranda“ und „Fassade“, können darüber hinaus überall am Gebäude Glas ersetzen und sind dabei in ihrer Anwendung nicht beschränkt.

Quelle: SOLARWATT AG/solarwatt.de