13.08.2015

SolarWorld AG steigert Absatzmenge im 1. Halbjahr 2015 um ein Drittel

Vorläufige Geschäftszahlen zum 1. Halbjahr 2015

•SolarWorld AG erhöht Absatzmenge von Modulen und Bausätzen um 32 Prozent auf 440 (H1 2014: 333) MW

•SolarWorld AG steigert Konzernumsatz um 40 Prozent auf 320 (H1 2014: 228) Mio. €
•SolarWorld AG erreicht EBITDA von 10 Mio. €

Im 1. Halbjahr 2015 steigerte die SolarWorld AG ihren konzernweiten Absatz von Solarstrommodulen und Bausätzen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32 Prozent auf 440 (H1 2014: 333) MW. Starke Zuwächse verzeichnete das Unternehmen vor allem in den USA, wo es seine Absatzmenge verdoppeln konnte. Durch das starke Exportgeschäft erhöhte sich der Auslandsanteil des Absatzes von Modulen und Bausätzen um 7 Prozentpunkte auf 87 (H1 2014: 80) Prozent.

Der Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2015 wuchs überproportional zur Absatzmenge um 40 Prozent auf 320 (H1 2014: 228) Mio. €.

Im operativen Bereich gelang der SolarWorld AG im 1. Halbjahr 2015 ebenfalls eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich auf 10 (H1 2014 bereinigt um Sondereffekte: 1) Mio. € und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf –12 (H1 2014 bereinigt um Sondereffekte: –19) Mio. €.

Im 2. Quartal 2015 konnte die SolarWorld im operativen Bereich den positiven Trend des 1. Quartals dieses Jahres fortsetzen. Das EBITDA verbesserte sich im 2. Quartal 2015 auf 7 (Q1 2015: 3) Mio. € und das EBIT auf –4 (Q1 2015: –8) Mio. €.

Zum Quartalsende verfügte der Konzern über liquide Mittel in Höhe von 141 (31. März 2015: 148) Mio. €. Der Rückgang ist im Wesentlichen auf Zinszahlungen sowie auf Investitionen für Erweiterungen der Produktionskapazitäten zurückzuführen.

Der Vorstand der SolarWorld AG bestätigt seine Prognose für das Gesamtjahr 2015 mit einer Steigerung der konzernweiten Absatzmenge um mindestens 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf mehr als ein Gigawatt sowie einer Steigerung des Konzernumsatzes um mindestens 25 Prozent auf über 700 Mio. €. Zudem wird die SolarWorld im Geschäftsjahr 2015 das operative EBIT (2014: –44 Mio. €) ins Positive drehen. Das EBITDA (ohne eventuelle Sondereffekte) soll ebenfalls deutlich über dem des Vorjahres (2014: 2 Mio. €) liegen.

Quelle: SolarWorld AG /solarworld.de