Solar Frontier erweitert PowerSet-Portfolio für private Dachanlagen

PowerSet Mini und Maxi vergrößern Auswahl an PV-Systemen für individuelle Kundenbedürfnisse

Solar Frontier baut seine erfolgreichen PowerSets für private Dachanlagen aus und führt in Ergänzung zum PowerSet Turbo die neuen Produkte PowerSet Mini und PowerSet Maxi ein. Mit dieser erweiterten Produktfamilie geht der weltweit führende Anbieter von CIS-Solarlösungen auf die erhöhte Nachfrage nach einer größeren Auswahl der standardi sierten PV-Systeme für verschiedene Dach- und Anlagengrößen ein. Die PowerSets bestehen aus leistungsstarken Solar Frontier CIS-Modulen sowie darauf abgestimmten elektrischen Komponenten. Die dabei eingesetzten smarten CIS Turbo-Wechselrichter sowie die neuen Kostal PIKO-Wechselrichter sind für die jeweiligen Set-Größen optimiert.

Das neue PowerSet Maxi umfasst alle Leistungsgrößen von 4,8 kWp bis 9,9 kWp sowie einen 3-phasigen PIKO-Wechselrichter von Kostal Solar Electric mit zwei MPP Trackern. Durch seinen eingebauten zweiten MPP Tracker bietet das PowerSet Maxi somit großen Privatdächern eine sehr flexible, installateursfreundliche Systemlösung, die zudem den Planungs- und Montageaufwand reduziert.

Das neue PowerSet Mini ist dagegen speziell auf kleinere Dächer ausgelegt. Es besteht aus 12 Modulen, bietet eine Leistung von 2,0 kWp sowie einen darauf abgestimmten 1-phasigen CIS Turbo-Wechselrichter „Mini“. Die beiden neuen PowerSet Varianten ergänzen Solar Frontiers bisheriges PowerSet Turbo, das in den Größen von 2,4 kWp bis 8,2 kWp erhältlich ist und mit einem 1- oder 3-phasigen CIS Turbo-Wechselrichter ausgestattet ist.

Die PowerSets von Solar Frontier für private Dachanlagen eignen sich für Dachgrößen ab 15,6 m2. Dank der vielen Konfigurationsmöglichkeiten können sie auf den unterschiedlichsten Dächern und Neigungswinkeln installiert werden.
Alle PowerSets verfügen über eine 10-jährige Systemgarantie und bieten integriertes und kostenfreies Monitoring, welches es den Besitzern ermöglicht, die Ertragsdaten ihrer Anlage jederzeit online einzusehen. Die CIS-Module von Solar Frontier liefern aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften unter realen Bedingungen nachweislich höhere Energieerträge (kWh pro kWp) als konventionelle kristalline Silizium-Technologien.

„Unsere PowerSets sind eine Erfolgsgeschichte, die wir nun weiter fortschreiben“, kommentiert Wolfgang Lange, Geschäftsführer von Solar Frontier Europe. „Mit der Erweiterung des Portfolios für private Dachanlagen kommen wir jetzt der hohen Nachfrage aus dem Markt entgegen und bieten unseren Installateuren mehr Variabilität und Auswahl. Kunden erhalten dadurch noch individuellere Lösungen für ihr Dach, die zudem einfach zu installieren sind.“
Ausführliche Informationen zu den PowerSets von Solar Frontier finden Sie unter www.solar-frontier.eu/produkte/powersets/
Quelle: Solar Frontier Europe GmbH