26.05.2015

Solarschmiede Software GmbH bringt herstellerunabhängiges Programm zur Planung und Simulation von Solarstromanlagen auf den Markt

Die Solarschmiede Software GmbH hat das Programm PVscout 2.0 Premium zur herstellerunabhängigen Planung und Kalkulation von netzgekoppelten Solarstromanlagen entwickelt. Die neue Software kommt im Juni auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Türkisch und Ungarisch auf den Markt. Im Unterschied zu den Vorgängerversionen ermöglicht PVscout 2.0 Premium seinen Anwendern, Solarstromanlagen nicht nur auszulegen, sondern auch grafisch darzustellen und mehrere Dächer dynamisch zu verschalten.

Den Eigenverbrauch detailliert berechnen

Der Eigenverbrauch und die Dimensionierung des Akkus lassen sich jetzt detailliert berechnen, denn die Solarschmiede hat die Software um AC- und DC-gekoppelte Speichersysteme erweitert. Anhand des Stromverbrauchs, der Dachfläche und der Eigenverbrauchsquote berechnet PVscout 2.0 Premium die optimale Größe des Solargenerators und des Speichersystems. Dabei wertet die Software die Daten in 15-Minuten-Schritten aus und stellt die verschiedenen Anteile des Strombedarfs grafisch dar. Neben der Auswahl von standardisierten Lastprofilen ist auch der Import individueller Lastprofile möglich.

Auf umfangreiche Datenbanken zurückgreifen

Für die neue Software hat die Solarschmiede die Datenbanken der Solarmodule, der Wechselrichter, der Gestellsysteme und der Standorte erweitert und aktualisiert. Die Moduldatenbank greift jetzt auf die Internetplattform Photovoltaikforum zurück, die Daten von rund 30.000 Solarmodulen enthält. Die Standort-Datenbank wurde auf rund 900 Standorte ausgedehnt. Ferner lassen sich mit der neuen Software jetzt auch Solaranlagen mit Leistungsoptimierern des israelischen Herstellers SolarEdge planen und auslegen.

Neue Schnittstellen und Plugins

Dank der integrierten Schnittstelle zu der Visualisierungssoftware PV-App der Solife GmbH können projektrelevante Daten direkt beim Kunden digital aufgenommen und die Dachflächen auf dem iPad visualisiert werden. Ein neues Plugin erleichtert die Angebotserstellung: Hersteller und Installateure können aus dem PVscout heraus ein Angebot erstellen, ohne das System wechseln zu müssen.

Dabei ist das Programm benutzerfreundlich, führt seine Anwender durch sämtliche Planungs- und Simulationsschritte und kann ohne Schulung angewendet werden. Die Vollversion kostet 474,81 Euro inkl. Mehrwertsteuer und ist über den Onlineshop der Solarschmiede erhältlich. Für die kontinuierliche Aktualisierung bietet die Solarschmiede einen Softwarepflegevertrag für 89,25 Euro pro Jahr an. Dieser enthält neben regelmäßigen Updates auch umfangreichen Support bei allen Fragen zur Installation, zu den Update-Lizenzen und zur Bedienung. Wer das Programm testen will, kann die Demoversion 30 Tage lang kostenlos ausprobieren.

Quelle: Solarschmiede Software GmbH/solarschmiede.de