Startschuss zur glasstec 2016 - Die Anmeldephase beginnt

Diese Meldung ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

Ab sofort können sich Unternehmen aus Glasmaschinenbau, Glasindustrie und Glashandwerk zur glasstec 2016 – International Trade Fair for Glass Production, Processing and Products anmelden, die vom 20. bis 23. September auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet.

Die glasstec ist die Weltleitmesse der Glasbranche mit mehr als 1.200 Ausstellern aus über 50 Ländern und deckt die gesamte Wertschöpfungskette rund um den Werkstoff Glas in einer einzigartigen Bandbreite mit Top-Unternehmen ab. Dadurch zieht sie ein internationales und hochkarätiges Publikum an. Zur letzten glasstec im Jahr 2014 kamen 69 Prozent der rund 43.000 Fachbesucher aus dem Ausland.

Die Ausstelleranmeldung zur glasstec ist unter dem Direktlink www.glasstec.de/1330 möglich. Unternehmen, die 2014 schon teilgenommen haben, können auf bereits vorausgefüllte und editierbare Formulare zurückgreifen. Der Beginn der Planungen für die Ausstellerplatzierungen ist der 1. Dezember 2015.

„glass technology live“ – Der Impulsgeber der Branche

Die glasstec 2016 ist ein “Must“ für Fachleute aus den Bereichen Maschinenbau, Industrie, Architektur, Handwerk und Solar und bietet mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Sonderschauen und Konferenzen einen zusätzlichen Mehrwehrt für alle Besucher. Das Highlight der Messe ist die Sonderschau „glass technology live“ in Halle 11, die auch in diesem Jahr wieder von Prof. Stefan Behling und seinem Team des Instituts für Baukonstruktion der Universität Stuttgart organisiert wird.

Sie zeigt spektakuläre Exponate, innovative Produkte und zukunftsorientierte Lösungen. Im Fokus stehen dieses Mal vor allem freiformiges, ultradünnes, massives und informatives Glas. Die Teilnahme an den begleitenden Symposien ist wieder für alle Besucher kostenlos.

Weitere geplante Sonderthemen sind das „Zentrum Handwerk“ mit „Handwerk Live“ zum Anfassen und Ausprobieren, das Fassadencenter mit dem Kompetenzcenter Glas und Fassade, die Glaskunstausstellung „glass art“ und die „Autoglass Arena“ mit neuen Trends und dem Autoglaserwettbewerb.

Das Konferenzprogramm der glasstec 2016 besteht erneut aus der Konferenz für konstruktiven Glasbau, „engineered transparency“, dem „Architekturkongress“ mit seinen Präsentationen von Stararchitekten sowie der Konferenz „Solar meets Glass“, auf deren Agenda Schnittstellenthemen der Glas- und Solarbranche stehen.

Weitere Informationen zur glasstec 2016 finden Sie unter: www.glasstec.de oder www.glasstec-online.com

Nutzen Sie auch unser Presseportal zur glasstec 2016 und unseren Foto-Service unter:

Pressekontakt glasstec 2016

Eva Rugenstein
(Abteilungsleitung)
Tel.: +49 (0)211 4560-240
Fax: +49 (0)211 4560-87240
RugensteinE@messe-duesseldorf.de

Daniel Krauß
(Referent)
Tel.: +49 (0)211 4560-598
Fax: +49 (0)211 4560-87598
KraussD@messe-duesseldorf.de

Brigitte Küppers
(Sachbearbeitung)
Tel.: +49 (0)211 4560-929
Fax: +49 (0)211 4560-87929
KueppersB@messe-duesseldorf.de