Thementage Glas

Diese Meldung ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

BIV, Messe Düsseldorf und Verlagsanstalt Handwerk veranstalten erstmals „Thementage Glas“

Am 3. und 4. Dezember 2015 wird die Messe Düsseldorf wieder zum Treffpunkt für die Glasbranche. In der Vorbereitung auf die glasstec 2016 kommen im CCD Ost des Messegeländes hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft und Forschung mit ausführenden Institutionen der Fachbranche zusammen, um ihre Visionen und spektakuläre Projekt-Realisationen zu präsentieren. Mit dieser neu geschaffenen Kommunikationsplattform soll der Austausch von Informationen und visionären Trends ermöglicht und weiter ausgebaut werden. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.glaserhandwerk.de/ möglich.

„Die „Thementage Glas“ sollen zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungskalender der Glasbranche werden. Mit dieser deutschsprachigen Konferenz bieten wir Experten aus Wissenschaft, der Architektur, dem Handwerk, Anwendern und anderen ausführenden Institutionen eine ideale Plattform für den Austausch von Informationen rund um den Werkstoff Glas. Eine Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall“, so Stefan Kieckhöfel, Hauptgeschäftsführer des Bundesinnungsverbandes des Glaserhandwerks (BIV).

„Wir freuen uns sehr, den BIV als Kooperationspartner unterstützen zu können, denn mit dieser Konferenz besteht für die Glasbranche die Möglichkeit, zwischen den glasstec-Jahren aktuelle Entwicklungen zu diskutieren und kommende Herausforderungen zu identifizieren, um auf dem Markt entsprechend reagieren zu können“, so Hans Werner Reinhard, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf.

Im Fokus der Thementage stehen aktuelle und neue Einsatzmöglichkeiten des Werkstoffes Glas. Weitere Schwerpunkte bilden die Themen Glas und Statik sowie wegweisende Glas-Visionen und -Innovationen. Am 3. Dezember referieren namhafte Wissenschaftler wie z.B. Prof. Dr. Ulrich Knaack von der Technischen Universität Darmstadt über intelligente Gebäudehüllen aus Glas und deren Zukunftspotential. Im weiteren Verlauf wird anhand von Projektpräsentationen wie von Daniela Neubauer (Josef Gartner GmbH), die Herausforderung bei der Planung und Konstruktion des Stahl-Glas-Daches des Sky Garden in London veranschaulicht. Zum Abschluss des ersten Tages lädt der BIV zu einem „Get Together“ und persönlichen Dialog zwischen Referenten und Besuchern in Düsseldorf ein.

Am 4. Dezember schauen die Referenten zusammen mit den Teilnehmern in die Zukunft des Werkstoffes Glas. Prof. Dr. Reinhard Conradt von der RWTH Aachen referiert über neue Funktionen mit Glas und Dr. Anna Buksak den chemische Vorspannprozess von Glas, Technik, Möglichkeiten und Visionen.

Ab Mittag liegt der Fokus der Fachbeiträge dann ganz auf neuen Glasanwendungen, Design und interaktivem Glas. Christof Babinsky von ASB Systembau der Horst Babinsky GmbH referiert über interaktive Böden aus Glas und Architektin Daniela Buck von der Glas Trösch GmbH präsentiert unter anderem das Thema Design-Gläser (Optik-Haptik-Transluzenz).

„Thementage Glas“ ist eine gemeinsame Veranstaltung des Bundesinnungsverbandes des Glaserhandwerks und der Messe Düsseldorf in Kooperation mit der Verlagsanstalt Handwerk.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie beim Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks unter: http://www.glaserhandwerk.de/, unter der Rufnummer 06433-9133-0 oder per Mail: biv@glaserhandwerk.de

Die Teilnahme ist kostenpflichtig und beträgt € 390,00 pro Teilnehmer zuzüglich Mwst. In diesem Preis ist die Teilnahme für das „Get Together“ sowie Verpflegung eingeschlossen. Mitglieder des BIV zahlen einen reduzierten Beitrag.

Pressekontakt glasstec 2016

Eva Rugenstein
(Abteilungsleitung)
Tel.: +49 (0)211 4560-240
Fax: +49 (0)211 4560-87240
RugensteinE@messe-duesseldorf.de

Daniel Krauß
(Referent)
Tel.: +49 (0)211 4560-598
Fax: +49 (0)211 4560-87598
KraussD@messe-duesseldorf.de

Brigitte Küppers
(Sachbearbeitung)
Tel.: +49 (0)211 4560-929
Fax: +49 (0)211 4560-87929
KueppersB@messe-duesseldorf.de