05/03/2014

Trina Solar-Produkte konform mit WEEE-Richtlinie der EU

Trina Solar Limited (TSL), ein weltweit führender Hersteller von PV-Modulen, -lösungen und -services, bestätigte heute offiziell dass seine Produkte zu 100 Prozent der WEEE-Richtlinie der EU über Elektro- und Elektronikaltgeräte entsprechen. Damit setzt sich das Unternehmen auch im Thema Recycling an die Spitze der PV-Branche.

Die WEEE-Richtlinie (2002/96) ist seit dem 1. Februar verpflichtend für die Photovoltaikindustrie in den EU-27-Mitgliedsländern. Sie regelt die sachgemäße und umweltgerechte Entsorgung von Elektro- und Elektronikschrott; seit der Novellierung 2012 fallen auch Solarmodule unter die Verordnung. Seit dem 1. Februar 2014 dürfen PV-Hersteller, Distributoren und Installateure nur noch solche Module verkaufen und einsetzen, die das WEEE-Logo tragen. Dieses Logo zeigt an, dass der Hersteller den Richtlinien zur Entsorgung von Altprodukten und Müll voll entspricht, was auch die dafür notwendige Finanzierung und Administration einschließt.

Trina Solar engagiert sich seit Jahren für eine systematische und umweltfreundliche Entsorgung von PV-Modulen. Das Unternehmen kooperiert dabei mit PV CYCLE, einer Non-Profit-Organisation, die Modulhersteller, Großhändler, Installateure und Importeure EU-weit bei der Sammlung sowie beim Recycling von Solarmodulen unterstützt. Als aktives Mitglied bei PV CYCLE seit 2010 hat Trina Solar beispielgebende Prozesse für die Entsorgung von Altmodulen entwickelt.

Ben Hill, Europachef von Trina Solar, geht allerdings davon aus, dass sich nur wenige Unternehmen der PV-Branche sämtlicher Konsequenzen des verpflichtenden WEEE-Standards bewusst sind. „Da die meisten Module eine durchschnittliche Lebensdauer von mindestens 25 Jahren haben, hatte die Frage, was danach mit ihnen passiert, bislang keine allzu hohe Priorität für die Branche. Die Entsorgungsprozesse vieler Hersteller und Zulieferer sind daher ins Hintertreffen geraten, sodass sie nicht darauf vorbereitet sind, die Anforderungen der neuen Richtlinie fristgerecht zu erfüllen. Bei Trina Solar haben wir dagegen bereits seit einigen Jahren die Grundlagen dafür geschaffen“, kommentiert Hill.

„Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Photovoltaik ihre zentrale Rolle im europäischen Mix der erneuerbaren Energien beibehalten wird. Wir erwarten sogar, dass ihre Bedeutung weiter zunehmen wird wenn ersichtlich wird, dass die Technologie auch am Ende ihres Lebenszyklus ebenso umweltfreundlich ist wie beim aktiven Einsatz“, ergänzt Ben Hill. „Unser Engagement für eine sach- und umweltgerechte Entsorgung von Modulen hat sich nun gelohnt, denn mit Hilfe von PV CYCLE sind wir dem Markt einen Schritt voraus und erfüllen bereits jetzt alle Voraussetzungen für die Einführung des verpflichtenden WEEE-Standards.“

Quelle: Trina Solar/trinasolar.com