14.05.2014

Trina Solar und vogt solar liefern Solarstrom für Knowlton Court

Trina Solar Limited (TSL), ein weltweit führender Hersteller von PV-Modulen, -lösungen und -services, hat insgesamt 46.000 Solarmodule für eine neue Freiland-Solaranlage auf dem Gelände des Landsitzes Knowlton Court nahe Canterbury (Kent) in Großbritannien geliefert. Das Projekt wurde von vogt solar Ltd., Tochtergesellschaft der deutschen ib vogt GmbH, fertiggestellt. Die Module erzeugen eine Gesamtleistung von 11,7 MW. Der Netzanschluss erfolgte noch rechtzeitig vor der Absenkung der Förderrate von 1,6 ROCs / MWh auf 1,4 ROCs / MWh für Freiland-Solaranlagen. ROCs bezeichnen Zertifikate für Strom aus erneuerbaren Energien, die zu Marktpreisen gehandelt werden können.

Bei dem Projekt in Knowlton Court kommen Trina Solar-Module TSM-PC05A mit einer Leistung von 250W und 255W zum Einsatz. Sie weisen eine Effizienz von mehr als 15 Prozent sowie eine hohe Leistung auch bei Schwachlicht auf. Zudem halten sie Schneelasten von bis zu 5.400 Pa und Windlasten von bis zu 2.400 Pa stand.

ib vogt hat bereits in einer ganzen Reihe von Solarprojekten Module von Trina Solar eingesetzt. Dazu zählen unter anderem Installationen in West Farm in Pembrokeshire und Old Rides in Kent, die bereits 2013 abgeschlossen wurden. ib vogt hatte durch diese und andere gemeinsame Projekte insbesondere die qualitativ hochwertigen Produkte von Trina Solar sowie den zuverlässigen Service des PV-Herstellers schätzen gelernt. Dazu Carl von Braun, Managing Director und CFO bei ib vogt: „Wir haben mit Trina Solar gerade bei Großprojekten sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit gemacht. Die Module von Trina Solar weisen eine hohe Effizienz auf und bringen unter ganz unterschiedlichen Einsatzbedingungen eine hervorragende Leistung. Auf diese Weise können wir größere Kapazitäten installieren und die Projekte so gestalten, dass sie optimal an ihr Umfeld angepasst sind. Über den Vertrieb und Service von Trina Solar haben wir außerdem auch auf persönlicher Ebene eine sehr gute Beziehung zu Trina Solar geschaffen.“

Ben Hill, Europachef von Trina Solar, kommentiert: „In den vergangenen Monaten sind die Marktbedingungen für die Branche schwieriger geworden, insbesondere durch das Anti-Dumping-Undertaking und neue gesetzliche Recyclingvorschriften für die Photovoltaikindustrie. Umso wichtiger ist es für Hersteller, qualitativ hochwertige Produkte und Serviceleistungen anbieten zu können.“

Europachef Hill ergänzt: „Solaranlagen stellen eine langfristige Investition dar, und im heutigen transparenten Marktumfeld suchen Installateure und Betreiber nach der bestmöglichen Qualität. Trina Solar ist seit vielen Jahren bekannt für die hohe Qualität seiner Produkte, seine Innovationsfreude und seine Services, die einen echten Mehrwert bieten. Das sind sehr gute Voraussetzungen, um auch weiterhin als zuverlässiger, langfristiger Partner angesehen zu werden. Zudem nimmt Trina Solar seine Verantwortung sehr ernst, die Nachhaltigkeit in der Photovoltaik zu verbessern. So entsprechen beispielsweise alle unsere Module voll den neuen WEEE Recycling- und Entsorgungsvorschriften der EU.“

Zu der laufenden Geschäftsbeziehung mit ib vogt sagt Hill: „Die Wahl von Trina Solar-Modulen für dieses Projekt ist ein Beleg für unsere Qualität in Produktion und Kundenservice. Sie bestätigt zudem unser Engagement in der Entwicklung von Solarmodulen, die internationalen Branchenstandards nicht nur entsprechen, sondern sie sogar übertreffen.“


Quelle: Trina Solar Limited/ib vogt/trinasolar.com