10/07/2015

US-amerikanisches Spitzenunternehmen geht Vertriebskooperation mit führendem deutschen Solarmodulhersteller ein

Mit Spannung wurde die Vorstellung des neuen Stromspeichers „Powerwall“ von Tesla Motors Inc. in L.A. erwartet. Am 30. April präsentierte Elon Musk (CEO von Tesla) den designstarken, extrem schnell und einfach zu installierenden Stromspeicher auf Basis von Lithium-Ionen-Akkus, den es voraussichtlich ab Ende 2015 auch in Deutschland geben wird. Heckert Solar wird dann als Vertriebspartner die Powerwall im Portfolio haben und anbieten können. Zusammen mit den Heckert Solar NeMo® P Modulen, dem Fronius Symo Hybrid Wechselrichter und dem Fronius Smart Meter gibt es dann ein perfekt aufeinander abgestimmtes Speichersystem in einem tollen Look, mit enorm hoher Produktqualität und vor allem zu einem sensationellen Preis. Diese Speicherlösung ist outdoor-fähig und kann aufgrund der geringen Größe platzsparend an die Wand montiert werden. Die Powerwall ist vollautomatisch und kann modular erweitert werden. Die Powerwall wird in zwei Versionen angeboten: eine für einen 7 kWh-Tageszyklus und eine für den 10 kWh-Wochenzyklus.

Um sich ein Bild von der wirklich attraktiven Speicherlösung machen zu können, wird Heckert Solar noch vor der Einführung in Deutschland ein Modell auf der Intersolar Europe 2015 in München ausstellen (Halle A1, N°490). Heckert Solar arbeitet seit geraumer Zeit mit dem ebenso familiengeführten Wechselrichter-Hersteller Fronius zusammen und ist überzeugt, dass eine Kooperation mit Tesla eine sinnvolle Ergänzung zu den bisher bereits angebotenen Speicherlösungen ist.

Mit Fronius, Tesla und Heckert Solar haben sich 3 qualitätsstarke Unternehmen aus der Erneuerbaren Energien Branche gefunden, die ähnlich ambitioniert und vor allem marktorientiert handeln. Der Weg geht in Richtung energetische Autarkie, Lifestyle und Autonomie.

Quelle: Heckert Solar GmbH /heckertsolar.com/de