22.04.2014

arcon-Sonnenschutzglas trotzt Affenhitze

Gibraltar ist der südlichste Punkt des Vereinigten Königreichs in Europa. In keinem Monat des Jahres fallen die Höchsttemperaturen unter 16 Grad. In dieser nur 6,5 Quadratkilometer kleinen britischen Exklave an der Südküste Spaniens gibt es Sonne satt. Schön für Touristen und die bekannten Affen der Insel, die sich auf dem Fels von Gibraltar sonnen und beliebtes Fotomotiv sind. Bei der An- und Abreise auf dem Flughafen, der nur über England zu erreichen ist, sind jedoch angenehme Temperaturen gewünscht. Im 2011 fertiggestellten "Gibraltar New International Airport" sorgt Sonnenschutzglas vom deutschen Spezialglashersteller arcon für ein gutes Klima. Der Clou: das Glas besitzt auch eine Selbstreinigungsbeschichtung.

Nach zweijähriger Bauzeit wurde 2011 das neue, vom britischen Architekturbüro 3D Reid entworfene Flughafengebäude von Gibraltar eingeweiht. Auf insgesamt 7.000 Quadratmetern wurde dort das Spezialglas Sunbelt scandic 53/25 von arcon Glas aus Deutschland eingesetzt. Das durch die spanischen Metallbauer Industrias Ceveco eingebaute 10 Millimeter dicke Sonnenschutzglas weist mit einem G-Wert von 27% einen hohen Wärmeschutzgrad auf und kann dennoch mit beachtlicher Lichtdurchlässigkeit von 51% überzeugen (Scheibenzwischenraum: 20 mm, Luft; Innenscheibe: VSG 66,2 sc). Der Ug-Wert beträgt 1,3 W/m^2K. Die niedrige Lichtreflexion des Glases verhindert, dass Außenstehende oder Flugzeuge durch die Sonnenspiegelung geblendet werden.

Entsprechend dem Kundenwunsch wurde das Sonnenschutzglas zusätzlich mit einer schmutzabweisenden Beschichtung versehen. "Das war ein echtes Kunststück. Gläser in diesen Stärken sauber zu beschichten erfordert Erfahrung und beachtliches Know-How, das wir bei arcon haben. Entstanden ist ein Glas mit Mehrfachnutzen, der genau auf den Einsatzzweck und Kundenwunsch zugeschnitten wurde", freut sich Alberto Gomez, Projektleiter bei arcon Glas. Für den Betrachter ist es nichts weiter als ein schönes, blau schimmerndes Glas. Echt britisches Understatement.

Quelle: arcon Flachglas-Veredlung GmbH & Co. KG/pressetext.com