Nabertherm GmbH

Bahnhofstr. 20 , 28865 Lilienthal
Deutschland

Telefon +49 4298 922-0
Fax +49 4298 922-129
contact@nabertherm.de

Messehalle

  • Halle 12 / C33
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

glasstec 2016 Hallenplan (Halle 12): Stand C33

Geländeplan

glasstec 2016 Geländeplan: Halle 12

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Glasherstellung/Produktionstechnik
  • 01.09  Ofentechnik
  • 01.09.03  Kühlöfen, kontinuierlich/ diskontinuierlich

Kühlöfen, kontinuierlich/ diskontinuierlich

  • 01  Glasherstellung/Produktionstechnik
  • 01.09  Ofentechnik
  • 01.09.04  Dekoröfen
  • 01  Glasherstellung/Produktionstechnik
  • 01.09  Ofentechnik
  • 01.09.05  Vorwärmöfen

Vorwärmöfen

  • 01  Glasherstellung/Produktionstechnik
  • 01.09  Ofentechnik
  • 01.09.06  Fusingöfen

Fusingöfen

  • 02  Glasbearbeitung und Veredelung
  • 02.09  Sicherheitsglastechnik
  • 02.09.01  Vorspanntechnik
  • 02.09.01.02  Öfen für die chemische Vorspannung von Glas

Öfen für die chemische Vorspannung von Glas

Unsere Produkte

Produktkategorie: Kühlöfen, kontinuierlich/ diskontinuierlich

Umluft-Herdwagenöfen, elektrisch oder gasbeheizt

Herdwagenöfen mit leistungsstarker Luftumwälzung kommen zum Einsatz, wenn es auf eine sehr gute Temperaturgleichmäßigkeit im unteren Temperaturbereich ankommt. Sie eignen sich z.B. für das Entspannen oder Kühlen von Glas. Die Öfen können durch ein breites Programm an Zusatzausstattung optimal an den jeweiligen Prozess angepasst werden.

-Tmax 600  °C oder 850  °C
-Doppelwandige Gehäusekonstruktion mit Hinterlüftung, dadurch geringe Außenwandtemperatur für 850  °C-Modelle
-Rechts angeschlagene Schwenktür
-Beheizung über Chromstahlrohrheizkörper im Ansaugbereich der Luftumwälzung für 600  °C-Modelle
-Dreiseitige Beheizung von beiden Längsseiten und dem Wagen für 850  °C-Modelle
-Leistungsstarkes Umluftgebläse mit vertikaler Luftumwälzung
-Temperaturgleichmäßigkeit nach DIN 17052-1 bis zu ∆T 10 K
-Bodenheizung geschützt durch SiC-Platten auf dem Wagen für 850  °C-Modelle, dadurch ebene Stapelauflage
-Ofenraum mit Innenblechen aus Edelstahl 1.4301 für 600  °C-Modelle und aus 1.4828 für 850  °C-Modelle
-Isolieraufbau mit hochwertiger Mineralwolle für 600  °C-Modelle
-Isolierung aus hochwertigem, nicht klassifiziertem Fasermaterial für 850  °C-Modelle
-Herdwagen mit Spurkranzrädern auf Schienen laufend zum einfachen und präzisen Einfahren hoher Lasten
-Elektrischer Kettenschieberantrieb des Herdwagens in Verbindung mit Schienenbetrieb zum einfachen Verfahren schwerer Lasten ab Modell W 4800
-Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2 als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware

Zusatzausstattung
-Direkte Gasbeheizung in den Ansaugbereich des Lüfters oder auf Wunsch in indirekte Gasbeheizung mit Temperaturübertragung über Konvektionsrohr
-Kundenindividuelle Größen
-Elektrischer Kettenschieberantrieb des Herdwagens in Verbindung mit Schienenbetrieb zum einfachen Verfahren schwerer Lasten bis Modell W 4000
-Optimierung der Temperaturgleichmäßigkeit nach DIN 17052-1 bis zu ∆T 6 K
-Wagen auf Stahlrädern laufend mit Zahnstangenantrieb ohne notwendige Schienenverlegung vor dem Ofen
-Unterschiedliche Erweiterungsmöglichkeiten in eine Herdwagenofenanlage:Zusätzliche Herdwagen
-Herdwagenverschiebesystem mit Parkgleisen für Wagenwechsel bei Schienenbetrieb und zum Verbinden mehrerer Öfen
-Motorischer Antrieb der Herdwagen und der Querverschiebeeinrichtung
-Vollautomatische Steuerung des Wagenwechsels
-Elektro-hydraulische Hubtür
-Motorisch angetriebene Abluftklappen, schaltbar über das Programm
-Geregeltes oder ungeregeltes Kühlsystem mit frequenzgesteuertem Kühlgebläse und motorischer Abluftklappe
-Mehrzonenregelung, angepasst an das jeweilige Ofenmodell zur Optimierung der Temperaturgleichmäßigkeit für 850  °C-Modelle
-Einfahren des Ofens mit Probebrand und Temperaturgleichmäßigkeitsmessung – auch mit Ware zwecks Prozessoptimierung
-Ausführung für Tmax 950  °C, Lüfterrad zum Schutz des Luftumwälzmotors gegen thermische Überlastung indirekt über Riemen angetrieben
-Prozessdokumentation und -steuerung über Controltherm MV-Softwarepaket bzw. Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Dekoröfen

IR 500/90 - IR 1000/90

Diese Schnellbranddekoröfen mit Infrarotbeheizung eignen sich insbesondere für den Dekorbrand von Glas oder Keramiken bei Arbeitstemperaturen bis zu 900 °C. Der Ofen ist mit zwei manuell zu verschiebenden Tischen, die auf Rollen leichtgängig laufen, ausgestattet. Beide Tische und auch der Ofenraum sind mit Fasermaterial ausgekleidet. Die Faserisolierung in Verbindung mit der Infrarotbeheizung, die für eine schnelle Oberflächenerwärmung sorgt, ermöglichen besonders kurze Prozesszeiten. Je nach Ware können die Tische mehrlagig chargiert werden, um den Ofeninhalt besser auszunutzen. Die zu brennende Oberfläche muss dabei möglichst zur Heizung in der Ofendecke ausgerichtet sein. Während sich ein beladener Tisch im Ofen befindet, kann der andere Tisch außerhalb des Ofens bereits chargiert werden. Sofern die Ware es zulässt, kann der Tisch mit noch warmer Ware aus dem Ofen geschoben und der nächste wieder eingefahren werden, um die Restwärme des Ofens zu nutzen. Um die beim Dekorbrand entstehenden Abgase abzuleiten, ist der Ofen mit einer motorischen Abgasklappe ausgestattet, die programmabhängig betätigt werden kann. Oberhalb der Klappe befindet sich eine Ablufthaube aus Edelstahl, an die eine kundenseitige Abgasverrohrung angeschlossen wird.

-Beheizung über Infrarotheizelemente in der Decke mit Reflektoren auf dem Ofentisch
-Isolierung aus nicht klassifiziertem Fasermaterial für schnelle Prozesszyklen
-Prozesszeiten von knapp drei Stunden von kalt nach kalt in Abhängigkeit von Ware und Arbeitstemperatur möglich
-Wechseltische auf Gleitrollen, sehr leicht zu bewegen
-Motorische Abgasklappe in der Ofendecke mit Edelstahlabzugshaube
-Controller mit sehr einfacher Bedienung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Vorwärmöfen

N 7/H - N 641/13

Die Modelle N 31/H ff. wurden speziell entwickelt für das Vorwärmen von Formen, aber auch für Glüh- und Härteanwendungen im Werkzeugbau.

-Kompakter und robuster Aufbau
-Dreiseitige Beheizung von beiden Seiten und Boden
-Heizelemente aufgezogen auf keramische Tragerohre, dadurch ungehinderte Wärmeabstrahlung
-Bodenheizung durch wärmeleitfähige SiC-Platten geschützt
-Parallel-Schwenktür, nach unten öffnend (Schutz vor Wärmestrahlung der Tür)
-Oberer Türbereich mit Edelstahlblechen gegen Verbrennungen beim Öffnen des Ofens unter hohen Temperaturen geschützt
-Abluftöffnung in der Ofenseite, ab N 31/H an der Ofenrückwand
-Temperaturgleichmäßigkeit nach DIN 17052-1 bis zu ∆T 20 K
-Geringer Energieverbrauch durch mehrschichtigen Isolieraufbau
-Türbewegung durch Gasdruckdämper abgefedert
-Hitzebeständige Zinkschutzfarbe an Rahmen und Tür (ab Modell N 81)

Mehr Weniger

Produktkategorie: Fusingöfen

GF 75 - GF 1425

Die Öfen der Serie GF75 - GF 1425 sind für den professionellen Glaskünstler konzipiert. Dicht nebeneinander angeordnete Heizelemente, geschützt in Quarzglasrohren, stellen eine sehr hohe Temperaturgenauigkeit beim Fusing oder auch Biegen auf der kompletten Tischfläche sicher. Die optimierte Isolierung mit nicht klassifiziertem Fasermaterial in der Ofenhaube und robusten Feuerleichtsteinen im Ofenboden ermöglicht ein sauberes und sicheres Arbeiten. Hohe elektrische Anschlussleistungen gewährleisten ein schnelles Aufheizen des Ofens. Der komplette Brennverlauf wird dabei durch den intuitiv zu bedienenden Controller P300 gesteuert.

-Tmax 950 °C
-Heizelemente, geschützt in Quarzglasrohren
-Hohe Anschlussleistungen für kurze Aufheizzeiten und energiesparende Arbeitsweise
-Dicht nebeneinander angeordnete Deckenheizelemente für direkte und gleichmäßige Bestrahlung des Glases
-Ebene Tischfläche mit Isolierung aus robusten Feuerleichtsteinen und markierter Besatzfläche
-Haubenisolierung aus nicht klassifizierter Keramikfaser für ein schnelles Aufheizen und Abkühlen
-Geräuscharmer Betrieb der Heizung mit Halbleiterrelais
-Präziser Temperaturverlauf durch schnelle Taktung der Schaltvorgänge
-NiCr-Ni Thermoelement im Ofenraum für genaue Temperaturmessung
-Doppelwandige, einstellbare Haube aus strukturiertem Edelstahl mit Deckel aus Lochblech
-Ansprechendes Design und solide Verarbeitung
-Sehr leichtes Öffnen und Schließen der Haube, unterstützt durch hochwertige Gasdruckdämpfer
-Einstellbare, große Schnellverschlüsse – auch für das Arbeiten mit Handschuhen
-Große Handgriffe auf der linken und rechten Haubenseite zum Öffnen und Schließen des Ofens
-Verschließbare Zuluftöffnungen für Luftzufuhr, Beobachtung des Brenngutes und zum schnellen Abkühlen
-Robustes Untergestell auf Rollen (zwei davon feststelllbar) mit Ablagefläche für Glas und Werkzeuge
-Controller platzsparend auf der rechten Ofenseite integriert
-Andere Größen oder Sonderausführungen auf Anfrage
-Komfortable Beschickungshöhe mit Untergestell von 870 mm
-Abluftklappe auf der Haube zum schnelleren Abkühlen als Zusatzausstattung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Öfen für die chemische Vorspannung von Glas

TS 20/15 - TSB 90/80

Das chemische Härten wird vor allem zur Verfestigung dünner Gläser bis 3 mm Stärke eingesetzt. Für ein chemisches Vorspannen spricht, dass die Oberflächenplanität erhalten bleibt. Hersteller von Kopiergeräten, Solarmodulen, Mikrowellengeräten, Messgeräten sowie Unternehmen der Beleuchtungstechnik, der Fahrzeugtechnik und viele andere Anwender von Flachgläsern nutzen die Möglichkeit, widerstandsfähige Gläser in ihren Produkten einzusetzen. Fast alle Gläser, die einen hohen Natriumanteil besitzen, lassen sich durch Ionenaustausch verfestigen.

-Tmax 750  °C oder 1000  °C im Salzbad
-Sicherheitstechnik nach EN 60519-2
-Geeignet für die Wärmebehandlung von Stahl
-Regelung über Salzbadtemperatur
-Elektrische Rundumbeheizung (TS) oder Gasbeheizung (TSB)
-Abnehmbare Kragenplatte aus Massivstahl
-Isolierter Deckel, zur Seite schwenkbar
-Temperaturgleichmäßigkeit nach DIN 17052-1 von bis zu ∆T 4 K im Salzbad
-Temperaturwählbegrenzer im Ofenraum für Personen-und Anlagenschutz
-Badregelung von Salzbad und Ofenraum

Tiegel
-Tiegeltyp P: kohlenstoffarmer Stahl, CrNi-Plattierung und Korundbeschichtung für Aufkohlungsbäder bis 950  °C, Neutralsalz- und Glühbäder bis 850  °C
-Tiegeltyp C: hochlegierter CrNi-Stahl für Neutralsalz- und Glühbäder bis 1000  °C und zum Tauchlöten von Aluminium

Zusatzausstattung
-Randabsaugung zum Anschluss an ein Abgassystem
-Kundenindividuelle Abmessungen und angepasste Ofengeometrie
-Erweiterte Sicherheitssysteme für die Wärmebehandlung von Aluminium und Magnesium im Salzbad mit zweitem Temperaturwählbegrenzer und SPS-Salzbadregelung mit Thermoelementen im Salzbad und im Ofenraum

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Made in Germany

Nabertherm entwickelt und produziert mit seinen weltweit 400 Mitarbeitern seit über 60 Jahren Industrieöfen für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Als Hersteller verfügt Nabertherm über das breiteste und tiefste Ofenbausortiment auf der Welt. 150.000 Kunden in über 100 Ländern der Erde dokumentieren den Erfolg des Unternehmens mit exzellentem Design und hoher Qualität zu attraktiven Preisen. Kurze Lieferzeiten werden garantiert durch eine hohe Fertigungstiefe und ein breites Standardofenprogramm.

Maßstäbe in Qualität und Zuverlässigkeit

Nabertherm bietet nicht nur das breiteste Sortiment an Standardöfen an. Professionelles Engineering in Kombination mit einer Inhouse-­Fertigung erlaubt die Projektierung und Konstruktion von kundenindividuellen Thermprozessanlagen mit Fördertechnik und Beladeeinrichtung. Komplexe wärmetechnische Produktionsprozesse werden durch maßgeschneiderte Systemlösungen realisiert.

Die innovative Nabertherm-­Steuer-­, Regelungs-­ und Automatisierungstechnik ermöglicht die komplette Steuerung sowie die Überwachung und Dokumentation der Prozesse. Die Durchdringung der Anlagenkonstruktion bis ins Detail, die neben einer hohen Temperaturgleichmäßigkeit und energetischen Effizienz auch eine lange Lebensdauer zur Folge hat, sorgt für den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Weltweiter Vertrieb – Kundennähe

Zentrale Konstruktion und Produktion sowie dezentraler Vertrieb und Service unterstreichen unsere Strategie, um Ihren Anforderungen gerecht zu werden. Langjährige Vertriebspartner und eigene Vertriebsgesellschaften in allen wichtigen Ländern der Erde garantieren eine individuelle Kundenbetreuung und ­-beratung vor Ort. Öfen und Ofenanlagen stehen bei Referenzkunden auch in Ihrer Nähe.

Großes Kunden­-Testzentrum

Welcher Ofen ist die richtige Lösung für diesen spezifischen Prozess? Die Antwort auf diese Frage ist nicht immer einfach zu finden. Aus diesem Grund verfügen wir über ein in Größe und Vielfalt einzigartiges, modernes Technikum, in dem eine repräsentative Auswahl unserer Öfen für Versuchszwecke für unsere Kunden zur Verfügung steht.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

101-500

Gründungsjahr

1947

Geschäftsfelder

Glasherstellung / Produktionstechnik

Zielgruppen

Maschinen- und Anlagenbau