H.C. Starck Inc.

45 Industrial Place , 02461-1951 Newton, MA
USA

Telefon +1 617 630-5800
Fax +1 617 630-5807
info@hcstarck.com

Messehalle

  • Halle 13 / E92
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

glasstec 2016 Hallenplan (Halle 13): Stand E92

Geländeplan

glasstec 2016 Geländeplan: Halle 13

Unsere Produkte

Produktkategorie: Feuerfestmaterial

AMPERIT® CARBIDE - Höchste Zuverlässigkeit durch hohe Verschleißbeständigkeit, Haftfestigkeit und niedrige Porosität

Carbidhaltige thermische Spritzpulver werden für verschleißbeständige Beschichtungen verwendet. Carbidische Hartstoffe, die durch die metallische Matrix fest in die Beschichtung eingebettet werden, gewährleisten hohe Härte und gute Verschleißbeständigkeit der Schichten. Sie eignen sich für alle Anwendungen, welche Abrieb, Erosion und Reibverschleiß ausgesetzt sind.

H.C. Starck stellt seine Carbide in Eigenproduktion her. Unser AMPERIT® Carbidprogramm erlaubt daher eine einzigartige Flexibilität in Bezug auf die Auswahl der Primärcarbid-Korngröße und der metallischen Binder. Es gliedert sich in wolframcarbid- und chromcarbidhaltige thermische Spritzpulver.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuerfestmaterial

AMPERIT® MCrAlY - Thermische Spritzpulver für heißgaskorrosionsbeständige Beschichtungen

MCrAlY-Beschichtungen sind wichtig für die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit von stark beanspruchten Turbinenteilen.

Das M in MCrAlY steht dabei für das Grundmetall – in der Regel Nickel (Ni), Kobalt (Co), oder eine Kombination aus beiden – legiert mit Chrom (Cr), Aluminium (Al) und Yttrium (Y). Kobalt und Nickel zum Beispiel sind die Grundlagen der Haftschicht und gewährleisten die Zähigkeit der metallischen Zwischenschicht.

Aluminium und Chrom verleihen der Beschichtung den erforderlichen Oxidationsschutz durch Bildung einer stabilen Oxidschicht.H.C. Starck vermarktet seine thermischen Spritzpulver unter der Marke AMPERIT®. AMPERIT® MCrAlY-Beschichtungen werden als Oxidationsschutz und Haftschicht eingesetzt, um die Eigenschaften von Wärmedämmschichten (TBC) in Luftfahrzeugen und Industriegasturbinen zu verbessern. Beispiele sind Turbinenschaufeln und Brennkammern. Außerdem werden sie in Kombination mit Aluminiumoxid (Al2O3) als Hartstoffeinlagerung für Ofenrollen in Stahlwerken verwendet.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuerfestmaterial

MOLYBDÄN - Erste Wahl für Wärmeleitung und Hitzeschutz

Molybdän ist ein an Zinn erinnerndes Metall mit einem silbrig-weißen Glanz. Mit einer Dichte von 10,22 g/cm³ ist es zwar wesentlich leichter als Wolfram, besitzt aber einen ähnlich hohen Schmelzpunkt (2.620 °C) und Siedepunkt (5.560 °C).

Das hochfeste, zähe und harte Metall verfügt über eine ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit, einen niedrigen Wärmewiderstand und eine geringe Wärmeausdehnung.

Höchste Leistung auch bei höchsten Temperaturen

Dank dieser speziellen Eigenschaften ist Molybdän in vielen Schlüsselindustrien unverzichtbar:

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuerfestmaterial

ALUMINIUMOXID

Aluminiumoxid (Al2O3) ist der oxidkeramische Werkstoff mit der weitesten Verbreitung und wird in der Literatur als technisch wichtigster, keramischer Werkstoff bezeichnet. Durch die Kombination aus einfacher Bearbeitung und sehr gutem Preisleistungsverhältnis wird er gerne im Maschinenbau eingesetzt. Weitere Einsatzgebiete sind im Sanitärbereich, als Dichtscheibe in Armaturen und in der Hochtemperaturtechnik als Rohstoff für Brennhilfsmittel oder Schutzrohre zu finden.

Das dicht gesinterte Aluminiumoxid zeichnet sich weiterhin durch seine gute Festigkeit, sowie einen hohen E-Modul aus. Die hohe Härte und die gute Temperaturbeständigkeit (max. Einsatztemperatur 1.500 °C) machen Aluminiumoxid zu einem verlässlichen Partner.

H.C. Starck fertigt Halbzeuge & Fertigbauteile aus Aluminiumoxid von einzigartiger Qualität.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuerfestmaterial

WOLFRAM - Metall der Superlative

Wolfram (W) zählt mit der Ordnungszahl 74 zu den sogenannten Übergangsmetallen. Bei Zimmertemperatur besitzt das gräulich glänzende Metall einen festen Aggregatzustand. Als reines Metall ist Wolfram das chemische Element mit dem höchsten Schmelzpunkt. Neben einer sehr hohen Dichte besitzt Wolfram weiterhin die geringste Wärmeausdehnung und den geringsten Dampfdruck aller Metalle.

Eigenschaften von Wolfram

Wolfram zeichnet sich durch besondere chemische und physikalische Eigenschaften aus:

Hitzebeständigkeit:
Wolfram besitzt nach Kohlenstoff den zweithöchsten Schmelzpunkt von 3422 °C. Sein Siedepunkt liegt bei etwa 5.700°C. Mit dieser Eigenschaft hält das Metall höchsten Temperaturen und Schmelzungen stand und weist nebenbei eine sehr geringe Wärmeausdehnung auf

Widerstandsfähigkeit: Für den Einsatz von Wolfram spricht außerdem die hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Säuren. Selbst Fluorwasserstoffsäure und Königswasser greifen Wolfram bei Zimmertemperatur kaum an

Dichte: Mit 19,3 g/cm³ ist die Dichte von Wolfram in reinem Zustand fast so hoch wie die von Gold

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Expertise, Qualität und Kundenorientierung

Wo immer Ideen in erfolgreiche Produkte und Anwendungen umgesetzt werden sollen, stellt sich die Frage nach dem geeigneten Material. Weltweit hat kaum ein Unternehmen darauf so viele Antworten wie H.C. Starck.

Mit fast 100 Jahren Erfahrung ist H.C. Starck ein führender Qualitätsanbieter der Technologie-Metalle Wolfram, Molybdän, Tantal, Niob und Rhenium, Hochleistungskeramiken sowie thermischer Spritzpulver. Mit viel Innovationskraft, einem klaren Bekenntnis zu Qualität sowie umfangreicher technischer Expertise arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden über die gesamte Wertschöpfungskette Seite an Seite und unterstützen sie als kompetenter Entwicklungs- und Lösungspartner.

Anwendungsnahe Forschung

Um innovative Produkte von morgen und übermorgen kümmert sich H.C. Starck mit intensiver Forschung und Entwicklung. Mehr als 220 F&E-Mitarbeiter beschäftigen sich weltweit mit der Entwicklung von neuen Materialien, Produkten und  Anwendungen, die vielversprechende Zukunftspotenziale aufweisen. So hält H.C. Starck mehr als 900 Patente weltweit – vom innovativen Hightech-Material über die prozessgesteuerte Fertigung bis hin zur kundenspezifischen Produktlösung.

Kernkompetenz: Kundenspezifisches Partikel- und Bauteildesign

Unsere pulvermetallurgische Kernkompetenz ist das kundenspezifische Design der chemischen und physikalischen Eigenschaften wie Partikelgröße, Oberflächenstruktur, Körnung und Konsistenz der Technologie-Metalle (auch Refraktärmetalle genannt) Wolfram, Molybdän, Tantal, Niob und Rhenium. In einem weiteren Verarbeitungsschritt werden diese Pulvermaterialien mechanisch verdichtet, gepresst, gesintert und gewalzt und zu Metallbarren verarbeitet. Aus diesen Metallbarren entstehen dann mit Hilfe spezieller Verarbeitungstechniken kundenspezifische Bauteile, die aufgrund ihrer einzigartigen chemischen und physikalischen Eigenschaften in vielen Schlüsseltechnologien nahezu unverzichtbar sind.

Mehr Weniger