Erichsen GmbH & Co. KG

Postfach 1264 , 58652 Hemer
Am Iserbach 14 , 58675 Hemer
Deutschland

Telefon +49 2372 9683-0
Fax +49 2372 643-0
info@erichsen.de

Messehalle

  • Halle 15 / D24
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

glasstec 2016 Hallenplan (Halle 15): Stand D24

Geländeplan

glasstec 2016 Geländeplan: Halle 15

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 05  Messtechnik, Antriebstechnik, Steuertechnik, Regeltechnik und Software
  • 05.01  Messtechnik und Regeltechnik, Sensorik
  • 05.01.02  Inspektionstechnologie
  • 05.01.02.01  Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

Unsere Produkte

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

LayerScan 590 - berührungslose und zerstörungsfreie Schichtdickenmessung

Der LayerScan 590 ist ein Messsystem für die Beschichtungsqualitäts- und Prozesskontrolle in der Pulverbeschichtung, Nasslackbeschichtung und im thermischen Spritzen. Einen großen Vorteil bietet die Möglichkeit, Schichtdicken frühzeitig im Prozess zu messen, auch auf Teilen mit nassen und nicht-eingebrannten Beschichtungen.
Der LayerScan 590 misst Schichtdicke mit einer Dicke von 1 µm bis 1 mm berührungslos und zerstörungsfrei unmittelbar nach dem Auftragen. Unabhängig von der Farbe der Beschichtung oder der Form und des Materials des Untergrunds liefert das Gerät genaue Prüfergebnisse. Dabei arbeitet es nach dem Prinzip der thermischen Schichtprüfung. Bei der thermischen Schichtprüfung wird die zu untersuchende Beschichtung kurzzeitig durch Belichten mit einer computergesteuerten Blitzlampe um die LayerScan-Linse erwärmt. Ein Hochgeschwindigkeits-Infrarotdetektor in der Linse zeichnet den resultierenden Oberflächentemperaturverlauf aus Distanz auf. 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

PAINT BORER 518 USB - Schichtdickenmessung nach dem Keilschnittverfahren

Der PAINT BORER 518 USB arbeitet nach dem genormten Keilschnittverfahren, bei dem die Probe unter definiertem Winkel angebohrt wird.
Mit dem hochauflösenden Digitalmikroskop (50fache  Vergrößerung) mit integrierter Beleuchtung (8fach Weiß-LED, einstellbar), ausgestattet mit einem 2 Mio. Pixel CMOS-Bildsensor und skalierbarer Präzisionsmessung, wird eine unmittelbare Bilderfassung direkt am Objekt vorgenommen.
Zum Anschluss an einen PC/Laptop/WINDOWS-Tablet ist mit dem neuen Paint Borer 518 USB eine komfortable Möglichkeit zur digital unterstützten, visuellen Erkennung/Erfassung/Messung und Dokumentation gegeben.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

Waschbarkeits- und Scheuerprüfgerät 494 MC

Das ERICHSEN Waschbarkeits- und Scheuerprüfgerät, Modell 494 MC, dient zur Beurteilung der Wasch- und Scheuerbeständigkeit sowie der Reinigungsfähigkeit von Beschichtungen (speziell Dispersionsfarben/“Wandfarben“). Durch die in einem weiten Bereich einstellbaren Parameter sind zusätzlich auch individuelle, bedarfsgerecht spezifizierbare Prüfthemen (z.B. zur Prüfung von Reinigungslösungen, etc.) möglich.
Bei den vorgenannten Standardanwendungen wird eine matt-schwarze PVC-Folie beschichtet und ggf. definiert verunreinigt, in das Prüfgerät eingespannt und unter Einwirkung einer Waschflüssigkeit der Beanspruchung durch den bewegten Scheuerkörper ausgesetzt:

Mehr Weniger

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

Abriebprüfgerät Original TABER ABRASER 352

Die Beständigkeit gegenüber Abriebbeanspruchungen ist eine der wichtigsten mechanischen Verhaltenseigenschaften von Oberflächen. Bei den zur Prüfung des Abriebwiderstandes angewandten Methoden ist das Arbeiten mit dem TABER® ABRASER 352 das üblichste und am weitesten verbreitete Verfahren. In zahlreichen nationalen und internationalen Normen wird auf dieses Prüfgerät ausdrücklich Bezug genommen.
Mit dem Original TABER® ABRASER lassen sich Abriebprüfungen an Lackierungen und sonstigen Beschichtungen, wie z. B. Gummi, Papier, Leder,
Keramik, Glas, textilen Flächengebilden und Metallen durchführen. Sowohl in der Forschung und Entwicklung als auch in der Produktions- und Qualitätskontrolle wird dieses Gerät eingesetzt.
Die Abriebbeanspruchung erfolgt durch zwei Reibrollen, die mit definierter Kraft auf den rotierenden Probenhalter wirken, auf dem die Probe befestigt ist. Ein wesentliches Merkmal bei diesen Abriebprüfungen ist das X-förmige Raster.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

Ritzprüfgerät SCRATCH HARDNESS TESTER 413

Alle mit dem SCRATCH HARDNESS TESTER 413 anwendbaren Verfahren basieren grundsätzlich auf der gleichen Methode: Die Probe wird auf einem Drehteller befestigt (Umdrehungszahl in der Standard-Ausführung 5 min-1). Das Prüfwerkzeug ist an einem Lastarm mit verstellbarem Gewicht befestigt, mit dem sich der Druck des Werkzeugs auf die Probe regulieren lässt (Lastbereich 0 – 10 N in 0,1 N-Schritten und Lastbereich 0 – 1 N in 0,01 N-Schritten). Der Widerstand der Probe gegen diese Einwirkung wird anhand der Kratzspur visuell bewertet.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

Kathodischer Delaminator, Modell 602

Der Kathodische Delaminator, Modell 602, dient zur  Überprüfung der Produktqualität  zur routinemäßigen Qualitätskontrolle von beschichteten Metallen. Das Prüfgerät besteht aus einer Versorgungseinheit und einem Temperiergefäß (Tauchbehälter) mit 8 Prüfbehältern und einem Einhängethermostat. Jeder Prüfbehälter besitzt eine eigene Konstantstromquelle. So können, unabhängig voneinander, bis zu 8 Prüflinge beprobt werden.Die kathodische Delamination ermöglicht die Bestimmung der Unterwanderung der Beschichtung an der beschädigten Stelle und kann fehlerhafte Vorbehandlungen sichtbar machen (Entstehung von Blasenbildung bei Nadelstichen, Kratzern oder Steinschlägen).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

Umformverhalten von Beschichtungen

Es ist branchenübergreifend gängige Praxis, dass Bleche schon vor ihrer endgültigen Formgebung in bereits beschichtetem Zustand vorliegen. Dies ist eine bewährte wie auch verbreitete Vorgehensweise, um Korrosion während des Transportes sowie der Lagerung vorzubeugen, aber auch um einen umständlichen und kostenintensiven nachträglichen Lackierprozess des Objekts oder seiner Einzelteile zu vermeiden. Ein gängiges Beispiel hierfür sind die sogenannten “Coil Coating“ –Bleche. Diese erste Beschichtung verbleibt auch nach dem endgültigen Verformen auf dem Blechmaterial und ist als Trägerschicht für den weiteren Beschichtungsaufbau zu verstehen, somit also bereits qualitätsrelevant entscheidend.Das zwingend erforderlich gute Umformverhalten dieser “ersten Schicht“ besteht aus einer Kombination aus ausreichender Elastizität, um den vorliegenden Umformprozess zu begleiten ohne zu reißen, und nach der Umformung bleibend gutem Haftvermögen auf dem Blechmaterial. Diese Eigenschaften können mit ERICHSEN Blechprüfmaschinen unter genormten Bedingungen im Labormaßstab wie auch produktionsbegleitend geprüft werden. Der Pionier und Erfinder der hierfür grundlegenden, weltweit noch immer aktuellen Prüftechnik, ist A.M. Erichsen, der Firmengründer von ERICHSEN.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion

Materialprüfmaschinen

Wir empfehlen unsere Prüfmaschinen der Modellreihe UNIMAT® 054-Basic sowohl für weiche als auch für harte Proben. Diese Zugprüfmaschinen sind mit zwei Säulen sowie zwei Kugelumlaufspindeln ausgestattet, die die verfahrbare Traverse führen. Durch die obere feststehende Traverse und die untere Grundplatte sowie die dazwischen verfahrbare Traverse entstehen zwei separate Arbeitsräume.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die ERICHSEN GmbH & Co. KG wurde 1910 gegründet. Wir forschen, planen, entwickeln, konstruieren, produzieren Geräte und Maschinen für folgende Anwendungsbereiche:

Blechprüfung,
Oberflächenprüfung,
Korrosionsprüfung,
Materialprüfung.

Als führender Hersteller weltweit bekannter Mess- und Prüfgeräte für Bleche, Anstrichstoffe und ähnliche Beschichtungen lassen wir alle Erfahrungen und Kenntnisse auf diesem Spezialgebiet immer wieder in unsere Produkte einfließen. Das Ergebnis sind ausgereifte, optimierte Geräte. Sie entsprechen den Anforderungen international eingeführter, genormter oder nach Kundenspezifikationen festgelegter Prüfmethoden.

Zur Abrundung unserer Produktpalette und als Systemanbieter haben wir elektro-magnetische Schichtdickenmessgeräte, Abriebprüfgeräte, Druckfarbenprüfgeräte, Klebstoffprüfgeräte und Farbdispergiergeräte in unserem Produktangebot.

Unsere große Stärke liegt in der Umsetzung spezieller Prüfanforderungen unserer Kunden. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach individuellen Lösungen, so dass Ihre Produkte den Qualitätsansprüchen Ihres Marktes nicht nur entsprechen sondern diese übertreffen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Zielgruppen

Maschinen- und Anlagenbau