Ernst-Abbe-Hochschule Jena University of Applied Sciences

Postfach 10 03 14 , 07703 Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2 , 07745 Jena
Deutschland

Telefon +49 3641 205-0
Fax +49 3641 205-101
transfer@fh-jena.de

Messehalle

  • Halle 11 / E04-2
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

glasstec 2016 Hallenplan (Halle 11): Stand E04-2

Geländeplan

glasstec 2016 Geländeplan: Halle 11

Ansprechpartner

Katrin Sperling

Angestellter
Verwaltung, Organisation

Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena, Deutschland

Telefon
0049 (0)3641 205-125

Fax
0049 (0)3641 205-126

E-Mail
transfer@fh-jena.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 07  Forschung und Lehre, Fachverlage, Verbände/Organisationen
  • 07.01  Hochschulen, Fachschulen

Hochschulen, Fachschulen

Über uns

Firmenporträt

Seit ihrer Gründung am 1. Oktober 1991 nahm die Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena eine beeindruckende Entwicklung: Aktuell studieren auf dem hochmodernen Campus 4.682 junge Frauen und Männer in zahlreichen Bachelor- und Masterstudiengängen in den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft sowie in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften.

Folgende Schwerpunkte kennzeichnen das Profil der Hochschule für angewandte Wissenschaften: „Innovation für Lebensqualität – Gesundheit, Präzision, Nachhaltigkeit & Vernetzung“.

Dies beinhaltet eine zunehmend interdisziplinäre Zusammenarbeit der Hochschulbereiche, wodurch sich Synergien optimal nutzen lassen. Auch Lehre und Forschung werden aus diesem Grund enger miteinander verknüpft.

Die gezielte Weiterentwicklung attraktiver Studiengänge gehört zu den Schwerpunkten der nächsten Jahre. Dabei sind insbesondere die Masterstudiengänge an Forschungsschwerpunkte gekoppelt.

Die intensive Forschung und Entwicklung der EAH Jena trägt in großem Umfang zur Stärkung der Thüringer Technologiepotenziale bei. Die Strukturierung der Forschungs- und Entwicklungslandschaft der Hochschule in verschiedene Schwerpunktbereiche hat Kompetenzen und Angebote nicht nur konzentriert, sondern auch transparenter gemacht.

Die von der Hochschule im Jahr 2009 gegründete „Engineering Research School for Sustainability” trägt dazu bei, nachhaltige Technik in Thüringen zu etablieren sowie interdisziplinäre Aktivitäten in verschiedenen Kompetenzkreisen zu bündeln.

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena kooperiert weltweit mit zahlreichen Hochschulen. Der Anteil von Austauschstudierenden steigt kontinuierlich. Auch Lehrende der EAH Jena arbeiten zeitweise an Universitäten Europas, Asiens und Afrikas. Diese Entwicklung wird durch zahlreiche Kooperationsverträge gezielt gefördert.

Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie der Analytik Jena AG, Carl Zeiss AG,  der Jenoptik AG sowie mit zahlreichen weiteren Firmen, Institutionen und Verbänden sorgt für eine optimale Ausbildung. Die meisten Abschlussarbeiten entstehen in enger Zusammenarbeit mit den Partnern.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

101-500

Gründungsjahr

1991

Geschäftsfelder
  • Glasbearbeitung und -Veredelung
  • Glasprodukte und Glasanwendungen
  • Messtechnik, Steuertechnik, Regeltechnik und Software
  • Forschung und Lehre, Fachverlage, Verbände / Organsisationen
Zielgruppen
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Herstellung, Bearbeitung und Veredelung
  • Solarglas/Technisches Glas
  • Hohlglas