Plasmatreat GmbH

Queller Str. 76-80 , 33803 Steinhagen
Deutschland

Telefon +49 5204 9960-0
Fax +49 5204 9960-33
mail@plasmatreat.de

Messehalle

  • Halle 11 / G46
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

glasstec 2016 Hallenplan (Halle 11): Stand G46

Geländeplan

glasstec 2016 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Glasherstellung/Produktionstechnik
  • 01.14  Photovoltaikherstellung / Produktionstechnik
  • 01.14.02  Modulfertigung
  • 01.14.02.11  Sonstige Technologien zur Dünnschichtproduktion

Sonstige Technologien zur Dünnschichtproduktion

  • 01  Glasherstellung/Produktionstechnik
  • 01.14  Photovoltaikherstellung / Produktionstechnik
  • 01.14.02  Modulfertigung
  • 01.14.02.12  Beschichtungsmaterial, sputtering targets

Beschichtungsmaterial, sputtering targets

  • 02  Glasbearbeitung und Veredelung
  • 02.03  Kantentechnik und Oberflächenbearbeitungstechnik
  • 02.03.07  Drucktechnik
  • 02.03.07.06  Sonstige Drucktechnik / Beschichtungstechnik

Sonstige Drucktechnik / Beschichtungstechnik

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sonstige Technologien zur Dünnschichtproduktion

Funktionale Nanobeschichtung mit PlasmaPlus®

Urheberrechtlich geschützt, Plasmatreat

Nanobeschichtungen mit dem atmosphärischen Beschichtungsverfahren PlasmaPlus® verleihen einer Glasoberfläche leitfähige, antireflektierende und haftvermittelnde Eigenschaften. Die umweltfreundliche Inline-Technologie kann ortsselektiv oder vollflächig aufgetragen werden. Die Zusammensetzung und die Schichtdicke erreichen unterschiedliche Sichteigenschaften. Bei Solarmodulen kann PlasmaPlus® die Reflektion der Lichteinstrahlung minimieren und die Lichtdurchlässigkeit um ca. 2,5% steigern. Die Ausschöpfung der Energie und der Wirkungsgrad werden dadurch erhöht. Dieser Effekt entsteht, wenn man mit Plasma eine nanofeine siliziumorganische Schicht auf die Oberfläche aufbringt. Die PlasmaPlus®-Beschichtung erhöht bei Glas/Glas- oder Glas/Tedlar-Modulen deutlich die Haftung zwischen den Verbundmaterialien. Das Risiko einer Delamination wird durch die plasmapolymere Schicht in hohem Maße reduziert, wodurch sich die Lebensdauer der Module signifikant erhöht.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Drucktechnik / Beschichtungstechnik

Bedrucken mit PlasmaPlus®

 Urheberrechtlich geschützt, Wemhöner Surface Technologies GmbH & Co.KG

Das Bedrucken von Glas stellt große Herausforderungen an die Druckfarben. Um den Umweltschutzbedingungen gerecht zu werden, kommen heute immer mehr ungiftige, lösungsmittelfreie und wässrige Farbsysteme zum Einsatz, bei denen häufig Haftungsprobleme auftreten. Die Kombination von Openair-Plasma® und PlasmaPlus® gewährleistet die signifikante Erhöhung der Haftungseigenschaften, so dass die Verwendung wässriger sowie UV-basierender Druckfarben problemlos möglich ist. Darüber hinaus werden wesentliche Verbesserungen in der Konturschärfe, Langzeitstabilität und der Farbintensität des gesamten Druckergebnisses erzielt.

Gebrauchsspuren und mehr
Das Bild zeigt den Unterschied: Während die linke Hälfte der Glasoberfläche unbehandelt blieb, wurde die rechte vor dem UV-Digitaldruck mit PlasmaPlus® beschichtet.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Drucktechnik / Beschichtungstechnik

Verkleben mit Openair®- Plasma

Urheberrechtlich geschützt, Plasmatreat

Für eine sichere und langzeitstabile Haftung bei Fassadengläsern, Glas/Glas- oder Glas/Kunststoff-Verbunden ist eine gute Vorbehandlung unabdingbar. Die Openair®-Plasma Technologie ist ein inlinefähiges, roboterkompatibles Verfahren zur Reinigung und Aktivierung von Materialoberflächen auf höchstem Niveau. Bei einer Bearbeitung mit Atmosphärendruckplasma entstehen keinerlei Beeinträchtigungen der Oberfläche.

Die Kombination einer ortsselektiven Reinigung der Glasoberfläche mit Openair® Plasma und einer anschließenden haftvermittelnden PlasmaPlus®-Beschichtung verringert deutlich das Risiko einer Unterwanderung der Verklebung durch Feuchtigkeit. Das Verfahren ist umweltfreundlich. Cleaner- und Primerprozesse werden durch die Openair®-Plasma-Technologie komplett ersetzt, Trocknungsprozesse vermieden und Arbeitsschritte sowie Betriebskosten eingespart.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Plasmatreat ist Weltmarktführer für atmosphärische Plasmadüsentechnologie, ein Hightech-Verfahren zur umweltfreundlichen und hocheffektiven Reinigung, Aktivierung und Nanobeschichtung von Materialoberflächen für Folgeprozesse wie das Verkleben, Lackieren, Bedrucken oder Schäumen. Die Openair®-Plasma-Technologie kommt heute in nahezu allen Industriebereichen rund um die Welt zum Einsatz. Ihre Schwestertechnologie ist das gemeinsam mit dem Fraunhofer IFAM entwickelte atmosphärische Plasma-Beschichtungsverfahren PlasmaPlus®. Mit ihm gelang es erstmals, funktionale, ortsselektiv aufgebrachte Plasma-Nano-Schichten unter Atmosphärendruck zu erzeugen. Beide Techniken sind wirtschaftlich besonders effizient. Mit ihnen werden nicht nur Arbeitsschritte eingespart und Betriebskosten gesenkt, sondern auch Durchsatz und Produktqualität entscheidend erhöht.
 

Plasma und Glas

Der Einsatz der Plasmatreat-Technologien in der Glasverarbeitung reicht von der Direktverglasung von Autoscheiben, der Fensterglasbehandlung in der Bauindustrie, der Vorbehandlung von Duschwänden, Solarpaneelen, Parfümflakons und mehr bis hin zur Beschichtung von Flachglas in der Druckindustrie. Für ein im UV-Digitaldruck bedrucktes Glas gewährleistet die Kombination von Openair-Plasma® und PlasmaPlus® nicht nur die langzeitstabile Haftung der Druckfarbe, sondern auch deren perfektes Farbbild. In allen Anwendungen ersetzt die Plasmabehandlung den Einsatz von lösemittelhaltigen, VOC emittierenden Cleanern oder Primern.
 

Plasmatreat Group

Mit Technologiezentren in Deutschland, den USA, Kanada, Japan und China sowie mit Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in über 35 Ländern ist Plasmatreat rund um den Globus vertreten. Das Unternehmen ist ISO 9001 zertifiziert; etwa 50 Prozent der Mitarbeiter sind Techniker, Ingenieure und Wissenschaftler. Allein 12 % seines Jahresumsatzes investiert Plasmatreat in die Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen ist in zahlreiche Forschungsprojekte des BMBF eingebunden, hinzukommen intensive Kooperationen mit den Fraunhofer-Instituten sowie mit führenden Forschungsinstituten und Universitäten im In- und Ausland.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

20-100 Mio US $

Exportanteil

max. 50%

Anzahl der Beschäftigten

101-500

Gründungsjahr

1995

Geschäftsfelder
  • Glasbearbeitung und -Veredelung
  • Werkzeuge, Ersatzteile und Verschleißteile, Hilfsmittel, Ausrüstung
Zielgruppen
  • Herstellung, Bearbeitung und Veredelung
  • Solarglas/Technisches Glas