Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Wöhlerstr. 11 , 79108 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon +49 761 5142-0
Fax +49 761 5142-510
info@iwm.fraunhofer.de

Messehalle

  • Halle 11 / D24
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

glasstec 2016 Hallenplan (Halle 11): Stand D24

Geländeplan

glasstec 2016 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Glasbearbeitung und Veredelung
  • 02.01  Schneidetechnik, Brechtechnik und Absprengtechnik
  • 02.01.01  Schneidtechnik
  • 02.01.01.01  Schneidtechnik für Floatglas

Schneidtechnik für Floatglas

  • 02  Glasbearbeitung und Veredelung
  • 02.01  Schneidetechnik, Brechtechnik und Absprengtechnik
  • 02.01.01  Schneidtechnik
  • 02.01.01.02  Schneidtechnik für Verbundsicherheitsglas (VSG)

Schneidtechnik für Verbundsicherheitsglas (VSG)

  • 02  Glasbearbeitung und Veredelung
  • 02.04  Verformungstechnik und Biegetechnik

Verformungstechnik und Biegetechnik

  • 03  Glasprodukte und Glasanwendungen
  • 03.02  Veredeltes Flachglas
  • 03.02.14  Vakuumisolierglas
  • 07  Forschung und Lehre, Fachverlage, Verbände/Organisationen
  • 07.05  Forschungsinstitute und -projekte

Forschungsinstitute und -projekte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Schneidtechnik für Floatglas, Schneidtechnik für Verbundsicherheitsglas (VSG), Verformungstechnik und Biegetechnik, Vakuumisolierglas, Forschungsinstitute und -projekte

Werkstoffe intelligent nutzen

Nachhaltige Lösungen für die optimierte Nutzung von Materialeigenschaften und für neue Materialfunktionen

Wir machen Mechanismen und Prozesse in Werkstoffen beherrschbar um Reserven bei Leistungsfähigkeit und Effizienz technischer Systemen zu erschließen. Indem wir Werkstoffe bis in atomare Strukturen erfassen und Einfluss auf Wechselwirkungen nehmen, stellen wir Werkstoffeigenschaften für geforderte Funktionalitäten ein. Wir durchdringen Materialsysteme und Fertigungsprozesse grundlegend um zuverlässige Produkte und Technologien zu verwirklichen.

Das tiefgreifende Verständnis zum Verhalten von Werkstoffen und Bauteilen und die oft unerwarteten Einblicke führen zu innovativen Lösungen. Die wirken meist als Beschleuniger in Entwicklungs- und Innovationsprozessen und verhelfen unseren Kunden zu zuverlässigen, sicheren und leistungsfähigen Bauteilen und Systemen, einer höheren Fertigungsausbeute, neuen Materialeigenschaften und Bauteilfunktionen sowie Material- und Energieeffizienz.

Sprechen Sie uns an!
Gemeinsam finden wir eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre Fragestellung.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Das Fraunhofer IWM erarbeitet nachhaltige und ressourcen-effiziente Lösungen für die optimierte Nutzung von Werkstoffeigenschaften, für das Erreichen von spezifischen Bauteilfunktionen und für innovative Fertigungsverfahren. Das Fraunhofer IWM ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber bei Aufgabenstellungen im Bereich der Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Bauteilen und Systemen. Wir untersuchen in experimentellen und virtuellen Prüflabors das Einsatzverhalten hergestellter Bauteile und entwickeln, ausgehend vom Einsatzverhalten und der Mikrostruktur der Werkstoffe, »rückwärts« optimierte Werkstoff- und Bauteildesigns. Wir helfen unseren Kunden, die Eigenschaften von Werkstoffen und Bauteilen für die im Einsatz auftretenden Belastungen und die geforderten Funktionen effizient einzustellen.

Leistungsspektrum

Aufklärung von Defekten, Rissbildung, Verformung, Versagen, Verschleiß, Ermüdung
Schadensanalysen, Bauteilprüfung, Fehlerdiagnostik, Werkstoffcharakterisierung, Mikrostrukturanalyse
Werkstoffmodellierung, Prozess- und Bauteilsimulation, Bauteilauslegung
Randschichtbewertung, Beschichtungen, Grenzflächenanalytik, Funktionalisierungen
Prozess-, Verfahrens-, Geräteentwicklung und -optimierung

Schwerpunkt-Themen zum Werkstoff »Glas«

Herstellung von langzeitstabilen, hermetisch dichten Lötverbindungen
Verfahren zur Herstellung von Vakuum-Isolierverglasung
Biegen von Flachglas mit individuellen Konturen mittels Laser
Schadensanalysen an Glasbauteilen und Verglasungen
Festigkeitsmessungen, Ermittlung von Kenndaten für Lebensdauer-Berechnung
Herstellung von Formenbeschichtungen für die Glasformgebung
Verfahren zur Produktion von Glaslinsen für die konzentrierende Photovoltaik

Schwerpunkt-Themen »Photovoltaik«

Schadensanalysen, Aufklärung von Fehlerursachen
Analyse von Bearbeitungsschritten in der Produktion
Sägen von Silicium-Wafern

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

5-20 Mio US $

Exportanteil

max. 25%

Anzahl der Beschäftigten

101-500

Gründungsjahr

1971

Geschäftsfelder
  • Glasbearbeitung und -Veredelung
  • Glasprodukte und Glasanwendungen
  • Messtechnik, Steuertechnik, Regeltechnik und Software
  • Contracting, Consulting, Engineering, Dienstleistungen
  • Forschung und Lehre, Fachverlage, Verbände / Organsisationen
Zielgruppen
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Herstellung, Bearbeitung und Veredelung
  • Architektur / Bau
  • Solarglas/Technisches Glas
  • Flachglas
  • Hohlglas