26/11/2014

PV-Module von Trina Solar erhalten BSI-Zertifizierung für positive CO2-Bilanz

Trina Solar Limited (TSL), ein weltweit führender Hersteller von PV-Modulen, -Lösungen und -Services, erhält für seine Solarmodule die Carbon Footprint Verification (CFV) der weltweit anerkannten Normungs- und Zertifizierungsorganisation British Standards Institution (BSI).

Das CFV-Verfahren, welches auf den Standards PAS 2050 und ISO 14067 beruht, wird weithin als Mittel zur Quantifizierung der CO2-Bilanz einer Reihe von Waren und Dienstleistungen verwendet. Für die Verifizierung wird die CO2-Bilanz der verschiedenen Stadien eines Produkt-Lebenszyklus überprüft, etwa Beschaffung der Rohstoffe, Fertigungsprozesse und Verpackung. Die Verifizierung ermöglicht es Unternehmen, eine interne Beurteilung der Treibhausgas-Emissionen über den Lebenszyklus der Produkte vorzunehmen und potenzielle Kosten- und Energieeinsparmöglichkeiten zu identifizieren.

„Wir sind sehr erfreut, die Carbon Footprint Verification erneut für unsere PV-Module zu erhalten“, erklärt Jifan Gao, CEO und Chairman von Trina Solar. „Die Verifizierung liefert eine zuverlässige Bestätigung für die umweltspezifischen Vorteile der Produkte von Trina Solar und unterscheidet diese von anderen Produkten. Die CFV belegt außerdem den aktiven Einsatz von Trina Solar für eine nachhaltige Entwicklung sowie eine emissionsarme Wirtschaft und ist eine Anerkennung für unseren Einsatz für noch umweltfreundlichere Solarprodukte. Wir arbeiten auch weiterhin an der Verfeinerung unserer Produktionsprozesse, um die Kohlenstoffemissionen noch weiter zu senken, wo immer dies möglich ist.“

Quelle: Trina Solar/trinasolar.com