02/02/2015

SIEGENIA brings spaces to life

Erfolgreicher Launch des neuen Markenauftritts

Angeregte Diskussionen über den neuen Claim, ein positives Feedback auf die emotionale Ansprache von Endanwendern und lebhaftes Interesse an den Produktinnovationen: Im Zeichen des neuen Unternehmensclaims „SIEGENIA brings spaces to life“ drehte sich während der BAU 2015 auf dem Messestand von SIEGENIA alles um das Thema Raumkomfort.

Mit dem neuen Claim unterstreicht das Unternehmen einen wichtigen Bestandteil der Produktphilosophie: In dem durchdachten Zusammenspiel seiner Produkte und Lösungen ermöglicht SIEGENIA Endanwendern ein hohes Wohlbefinden und macht Räume lebendig. „Die Resonanz auf ‚SIEGENIA brings spaces to life‘ war positiv, um nicht zu sagen begeistert. Während unser Hauptanspruch die Entwicklung innovativer technischer Lösungen bleibt, ist die Umstellung der Argumentation auf den konkreten Nutzen für den erfolgreichen Dialog mit dem Endanwender essenziell. Dass sie davon unmittelbar profitieren, haben unsere Kunden auf Anhieb verstanden. Dazu hat auch die Tatsache beigetragen, dass wir das Thema Raumkomfort nicht nur durch neue Bildwelten begleiten, sondern über die Präsentation unserer Produkte auf dem Messestand konsequent mit Leben gefüllt haben“, so Guy Muller, Leitung des Geschäftsbereichs Markt-Kunden.

Ebenfalls für Gesprächsstoff sorgte das zur BAU veröffentlichte White Paper, in dem SIEGENIA aufzeigt, wie sich Experten die Zukunft von Bau, Architektur und Haustechnik vorstellen. „Damit haben wir nicht nur exakt den Nerv der Architekten getroffen – auch unsere Verarbeiter waren brennend an diesem Thema interessiert. Für uns war es enorm spannend, mehr über ihre persönliche Vision von Raumkomfort zu erfahren“, erläutert Katja Schreiber aus der Unternehmenskommunikation.

„Vision Raumkomfort“ – vom Einzelprodukt zur Gesamtlösung

Wie sich lebendige Räume in der Praxis gestalten lassen, präsentierte SIEGENIA auf der Sonderfläche „Room Visions“. Dort konnten sich die Besucher sowohl von der Kompetenz des Unternehmens rund um das Thema Raumkomfort als auch von dem ausgeprägten Systemgedanken des Produktportfolios überzeugen. Insbesondere die als Prototyp präsentierte SIEGENIA Comfort App stieß auf enormes Interesse. Diese App macht das Smartphone zur universellen Fernbedienung, indem sie Antriebe, Lüfter und Sensoren von SIEGENIA über eine einzige Benutzeroberfläche miteinander vernetzt und via WLAN bedient.

Von der neuen Bodenschwelle ECO PASS SKY für den PORTAL HS, die durch die Möglichkeit zur Verglasung bis auf die Schwelle ein Optimum an Transparenz und Lichteinfall bietet, über die SOFT CLOSE Funktion – sie bremst schwere Flügel bei der Bewegung in die Endstellung sanft ab – bis zum verdeckt liegenden Hebe-Antrieb DRIVE axxent HSA, dessen hohe Funktionalität sich harmonisch mit Design- und Komfortaspekten verbindet – auch auf dem restlichen Messestand war Raumkomfort das alles beherrschende Thema. Das gilt nicht zuletzt für die als Konzept vorgestellte neue Generation des Wandlüfters AEROVITAL. Mit ihrer Möglichkeit zur direkten und indirekten Beleuchtung in unterschiedlichen Farben macht sie den Lüfter zum Designobjekt.

Verdeckt liegende Beschläge für gehobene Wohnkonzepte

Auf lebhaftes Interesse bei Architekten und Planern stießen außerdem die verdeckt liegenden Beschläge ALU axxent und TITAN axxent 24+, die für eine ausgewogene Mischung aus erstklassiger Funktionalität und höchsten Designanforderungen stehen. Mit ihrer verdeckt liegenden Optik unterstützen sie die klare Formensprache und Linienführung moderner Glasarchitektur sowie die Realisierung schmaler Profilansichten. Auch die durchdachte Synthese aus Sicherheit und Bedienkomfort, wie sie die neue Automatikverriegelung AS 3600 von SIEGENIA KFV bietet, konnte überzeugen: Über den Drücker oder die Wechselfunktion mit dem Schlüssel lassen sich die Verriegelungselemente bequem einfahren. Für ein Optimum an Raumkomfort steht optional die Entriegelung mit Hilfe eines A-Öffners zur Verfügung.

Quelle: Saint-Gobain/fensterplatz.de