12/11/2012

Siemens stellt vielseitiges Wägemodul für die Simatic-Steuerung S7-1200 vor

Die Siemens-Division Industry Automation führt ein vielseitig verwendbares Wägemodul für die Simatic S7-1200 ein. Siwarex WP231 ist das erste Wägemodul für diese Steuerung und eignet sich zur Füllstandsüberwachung von Silos und Bunkern sowie zur Verwiegung von Gütern auf Plattformwaagen. Das neue Modul ist für den Einsatz in Branchen mit hohen Genauigkeitsanforderungen wie etwa der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Pharma oder Chemie ausgelegt. Zudem kann es in explosionsgefährdeten Bereichen verwendet werden. Ethernet-Anschlüsse und eine RS485-RTU-Schnittstelle mit Modbus-Protokoll ermöglichen darüber hinaus einen Betrieb an einem Modbus-HMI-Panel ohne Anschluss an die Simatic-S7-1200-Steuerung.

Das vielseitig verwendbare Wägemodul Siwarex WP231 der Siemens-Division Industry Automation lässt sich vollständig die Simatic S7-1200 Steuerung integrieren, kann aber auch direkt an ein Modbus-HMI-Panel angeschlossen und betrieben werden.

Das vielseitig verwendbare Wägemodul Siwarex WP231 der Siemens-Division Industry Automation lässt sich vollständig die Simatic S7-1200 Steuerung integrieren, kann aber auch direkt an ein Modbus-HMI-Panel angeschlossen und betrieben werden.

Das neue Wägemodul Siwarex WP231 von Siemens lässt sich vollständig in die Simatic-S7-1200-Steuerung integrieren und über die Engineering-Plattform TIA Portal schnell und einfach parametrieren. Das Modul verfügt über vier digitale Ein- und Ausgänge und einen Analogausgang. Via Ethernet- oder RS485-Schnittstelle mit Modbus-Protokoll kann Siwarex WP231 an verschiedene Systeme und Bediengeräte angebunden und ohne die Simatic S7-1200 betrieben werden ("stand-alone"). Auf diese Weise können Anwender das Modul in unterschiedlichen Applikationen einsetzen. Ferner lässt sich das Modul bei Ausfall der Steuerung direkt über ein Modbus-HMI-Panel betreiben.

Sowohl als Stand-alone-Gerät als auch in Kombination mit der Simatic S7-1200 bietet Siwarex WP231 detaillierte Einstellungen für Parametrierung und Alarmmanagement und trägt so zu einer hohen Prozesseffizienz bei. Anwender können spezifische Grenzwerte definieren und für die einzelnen Ausgänge verschiedene Parameter festlegen. Zusätzliche Diagnosefunktionen, wie die Aufzeichnung von Gewichtswerten und verschiedenen Prozessparametern (Trace), erhöhen die Transparenz und erleichtern die Inbetriebnahme und Wartung des Moduls.

Siwarex WP231 arbeitet mit einer hohen Auflösung von 1 Million Teilen und einem Messzyklus von 10 Millisekunden, woraus eine hohe Messgenauigkeit resultiert. Aufgrund übersichtlicher Menüs lässt sich das Wägemodul über die Simatic S7-1200 wie auch über ein direkt angeschlossenes HMI-Panel einfach bedienen. Dank der automatischen Justagefunktion ist das Messsystem in nur wenigen Minuten betriebsbereit.

Quelle: Siemens/siemens.com