19/08/2015

Trina Solar gibt Ergebnisse für Q2 2015 bekannt

Trina Solar Limited (TSL), ein weltweit führender Hersteller von PV-Modulen, -Lösungen und -Services, gibt heute seine vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal 2015 bekannt.

Hier die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Insgesamt lieferte Trina Solar PV-Module mit einem Volumen von 1.231,6 MW aus. Davon gingen 1.000,7 MW an Kunden und 230,9 MW an die eigene Projektentwicklung des Unternehmens. Das bedeutet eine Steigerung von 20% gegenüber dem vorausgegangenen Quartal und eine Steigerung von 30,6% gegenüber Q2/2014. Die Absatzprognose lag bei 1.100 MW bis 1.140 MW.
Im zweiten Quartal gingen eigene PV-Projekte mit einem Gesamtvolumen von 121,3 MW ans Netz und übertrafen damit die Prognose, die bei 65-70 MW lag.
Die Nettoerlöse lagen bei 722,9 Millionen USD, was einer Steigerung von 29,5% gegenüber dem ersten Quartal 2015 und einer Steigerung von 39,2% gegenüber Q2/2014 entspricht.
Die Bruttogewinnmarge betrug 20,0%, im Vergleich zu 18,0% im ersten Quartal 2015 und 15,4% im zweiten Quartal 2014.
Der Betriebsertrag lag bei 60,7 Millionen USD, eine Steigerung von 108,1% gegenüber dem ersten Quartal 2015 und 286,5% gegenüber dem zweiten Quartal 2014.
Der Nettogewinn betrug 43,1 Millionen USD, was einer Steigerung von 174,8% gegenüber dem ersten Quartal 2015 und 317,8% gegenüber Q2/2014 entspricht.
Der Gewinn pro American Depositary Share (ADS), voll verwässert, die jeweils 50 der Stammaktien des Unternehmens repräsentieren, lag bei 0,42 USD, gegenüber 0,16 USD im ersten Quartal 2015 und 0,14 USD für Q2/2014.

Das Unternehmen hob seine Prognose für das Gesamtvolumen an ausgelieferten PV-Modulen von ursprünglich 4,4 - 4,6 GW auf 4,9 - 5,1 GW für das Jahr 2015 an. Erwartet wird, dass 700 - 800 MW der PV-Module an eigene Projekte des Unternehmens geliefert werden. Das gesamte Volumen entspricht einer Steigerung von 33,9 - 39,3% gegenüber dem Vorjahr (2014).
„Mit diesen Ergebnissen haben wir zum zweiten Mal in Folge Rekord-Quartalsergebnisse vorgelegt. Das zweite Quartal 2015 ist zudem das beste Quartalsergebnis, das wir je erreicht haben – sowohl im Upstream- als auch im Downstream-Geschäft und in nahezu allen Finanz- und Betriebskennzahlen“, erklärt Jifan Gao, Chairman und CEO von Trina Solar. „Wir haben mit unserem Rekordliefervolumen von 1,23 GW und Projekt-Netzanschlüssen mit einem Volumen von 121,3 MW nicht nur die höchsten Prognosen übertroffen, sondern konnten auch ein starkes Umsatz- und Ertragswachstum sowie eine Verbesserung der Fundamentaldaten mit Fokus auf profitablem Wachstum verzeichnen. Diese Ergebnisse konnten wir durch eine Kombination von Kostensenkungen mithilfe fortlaufender Verbesserungen in unserem Supply Chain Management, technologischen Weiterentwicklungen und dem strategischen Einsatz unserer Ressourcen in vielversprechenden, schnell wachsenden Märkten erzielen."

„Die Nachfrage im globalen Solarmarkt wächst auch im zweiten Quartal 2015 weiter, angeführt von Märkten, wie China, den USA und Indien. Unsere kapitalschonenden Kapazitätserweiterungen, die Kooperation mit Partnern in und außerhalb von China sowie ein effizientes Supply Chain Management haben es uns ermöglicht, produktionsseitig flexibel zu bleiben und Wachstumschancen im Upstream- sowie im Downstream-Geschäft zu ergreifen, während wir gleichzeitig eine solide Bilanz sichern konnten. Wir glauben, dass uns diese strategischen Maßnahmen, gepaart mit unserer branchenweit führenden Produktions- und Kostenstruktur, in der momentanen Phase der Marktkonsolidierung sehr gut positioniert haben.“

„Unser Engagement im Bereich der technologischen Entwicklung erzielt immer wieder aufregende Ergebnisse, darunter auch erste Tests hocheffizienter Zellen, für die wir die fortschrittliche IBC-Technologie (Interdigitated Back Contact) einsetzen. Die Wissenschaftler und Forscher unseres State Key Laboratory of PV Science and Technology haben eine Pilotserie der ersten kostengünstigen, industriell gefertigten Versionen der IBC-Zellen entwickelt und produziert, welche eine marktführende Energieeffizienz von 23,1% sowie eine durchschnittliche Effizienz von mehr als 22% erzielt haben. Wir werden weiterhin neue Technologien, insbesondere für bestimmte Klimazonen und spezielle Anwendungen, sowie intelligentere Photovoltaik-Produkten entwickeln, während wir die Reduzierung der Stromgestehungskosten weiter vorantreiben“, so Jifan Gao.

„Hinsichtlich unseres Downstream-Geschäfts haben wir unsere selbst gesteckten Ziele für dieses Quartal weit übertroffen. Insgesamt wurden Projekte mit einer Gesamtleistung von 121,3 MW an das Netz angeschlossen, einschließlich 31,3 MW aus der dezentralen Energiegewinnung (DG). Wir konnten diese Ergebnisse erzielen, indem wir schnell auf sich verändernde Markttrends reagiert haben, hervorragende Ressourcen in der Projektausführung zur Verfügung stellen und breitgefächerte Finanzierungskanäle einsetzen konnten. Als Pionier unter den chinesischen Modulherstellern im DG-Sektor und dank unserer starken Stellung im Upstream-Geschäft sind wir gut positioniert, einer der führenden Anbieter im DG-Bereich zu werden. Dieses Segment hat das Potenzial, in den nächsten Jahren zum wachstumsstärksten Bereich des chinesischen Solarmarktes zu werden“, fährt Gao fort.

„Wir erwarten ein historisch starkes Jahr auf dem internationalen Solarmarkt. Vor dem Hintergrund, dass die chinesische Regierung erneuerbare Energien zu einer ihrer Top-Prioritäten gemacht hat und alles daran setzt ,das Netzanbindungsziel für das Jahr 2015 zu erreichen, ist zu erwarten, dass die Nachfrage in China weiterhin steigt“, ergänzt Gao. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit unserer führenden Technologie, der starken Markenpositionierung und den leistungsstarken Produkten unsere Position als Marktführer weiter festigen können. Wir sind sehr gut positioniert, um von der starken Nachfrage zu profitieren, noch schneller als die Branche zu wachsen und zu einem führenden Projektbetreiber und -entwickler zu werden, während wir unsere Stellung als führender Modulhersteller weiter festigen. Angesichts unserer beständigen Präsenz für das zweite Halbjahr sind wir zuversichtlich, dass wir unsere angehobene Prognose für ein Gesamtvolumen von 4,9 GW bis 5,1 GW an ausgelieferten PV-Modulen erreichen werden, die damit mehr als 10% über unserer ursprüngliche Prognose von 4,4 bis 4,6 GW liegt."

Quelle: Trina Solar Limited/trinasolar.com