INTERNATIONALER ARCHITEKTURKONGRESS

Programm

Konferenzort: CCD Ost - 1.OG

08:30

Registrierung

09:30

Begrüßung

Erhard Wienkamp,
Geschäftsführer Messe Düsseldorf GmbH

Ernst Uhing,
Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

09:45

(Mehr) Energieeffizient durch Fassaden - eine ganzheitliche Betrachtung

Die Klimaziele fordern eine Dekarbonisierung des Gebäudesektors. Bisherige Ansätze zeigen, dass die Komplexität stetig zunimmt während die Nutzerzufriedenheit sinkt und die geplante Effizienz sich nicht einstellt. Die Frage ist: welchen Beitrag können Fassaden für eine ganzheitliche Betrachtung leisten.

Prof. Thomas Auer

10:10

Wechselnde Perspektiven

Michiel Riedijk, Chefarchitekt des Rotterdamer Büros Neutelings Riedijk Architects, wird seine Sicht auf die Gestaltung zukunftsfähiger Gebäude am Beispiel des Gare Maritime in Brüssel und anderer aktueller Projekte erläutern. Der Gare Maritime ist ein Beispiel für eine preisgekrönte nachhaltige Umgestaltung. Diese "Stadt, in der es nie regnet" ist das größte CLT-Projekt (Cross Laminated Timer) in Europa. Auch auf allen anderen Ebenen wurden weitreichende Nachhaltigkeitsmaßnahmen umgesetzt. Was das Glas betrifft, so sind die Südfassaden an der Picardstreet mit Solarzellen bedeckt und es wurden dimmbare Glasscheiben installiert, um eine Überhitzung zu verhindern.

Prof. Michiel Riedijk

10:35

Verbindung zwischen Geschichte und Zukunft: Bayeux Media Library

Die Mediathek von Bayeux ist ein Raum ohne Wände. Konzeptionell nimmt das Gebäude die Spuren eines antiken Wandteppichs in der neuen Gestaltung der Fassade auf.

Dr. David Serero

11:00

electric case

Der Neubau des Amts für Umwelt und Energie in Basel verwirklicht die Grundsätze des nachhaltigen Bauens mit einem sinnvollen Maß an technischen Innovationen und ist glaubwürdig in den historischen Stadtkontext integriert. Seine Elemente, ihre Funktion und deren Zusammenspiel sind klar erkennbar. Die regelmäßige Skelettstruktur in Holz-Beton-Hybridbauweise ermöglicht ein wirtschaftliches und flexibles Raum- und Tragsystem. Eine leichte Photovoltaikfassade umhüllt das Nullenergiehaus allseitig.

Ingemar Vollenweider

11:25

Kaffeepause

12:10

Kombination aus Transparenz und Technologie: Die Schönheit von Glasbausteinen

Das Studio ov architekti hat den Architekturwettbewerb für den neuen Hauptsitz der Firma Lasvit, einem der größten Hersteller von Glasleuchten in der Tschechischen Republik, gewonnen. Der Entwurfsvorschlag sieht zwei moderne Gebäude zwischen den beiden bestehenden traditionellen tschechischen Holzgebäuden vor. Das schwarze Gebäude wird für die Präsentation von Mustern genutzt, das weiße als flexibler Treffpunkt mit Bar und direktem Zugang zum Innenhof. Die Fassade des Gebäudes besteht aus Glasschablonen, die von Schiefer, einer der traditionellen Dacheindeckungen in Nordböhmen, inspiriert sind. Jede der Schablonen ist atypisch und wurde von Lasvit komplett maßgefertigt. Der Vortrag behandelt den Prozess von der Entwurfsidee bis zur endgültigen Realisierung.

Štěpán Valouch

12:35

unboxing cube berlin

Der cube berlin wurde im Februar 2020 eingeweiht und wird seit dem Ausbruch von COVID-19 im Frühjahr 2020 sukzessive in Betrieb genommen. Der Vortrag erläutert die Hintergründe des Gestaltungsansatzes für den cube berlin in Bezug auf das urbane Umfeld und erkundet die Ideen und Ziele hinter dem Konzept, wie z.B. die Interaktion mit der Umgebung und den Passanten, das Relief und die kaleidoskopische Darstellung der Fassade. Die Entwurfsmethoden und einige der technischen Lösungen werden im Hinblick auf die allgemeinen Ziele und Herausforderungen bei der Gestaltung vollverglaster Fassaden untersucht, d.h. die Wirkung der doppelschaligen Fassadenstruktur und die besondere Auswahl von Glas.

Torben Østergaard

13:00

Einblicke und Durchblicke. Bauten von RPBW

Wir beginnen unsere Reise im Düsseldorfer Medienhafen mit unserem Bürogebäude FLOAT, einem Ensemble aus vollständig verglasten Baukörpern, die über der Piazza zu schweben scheinen. Von hier führen wir Sie durch unsere architektonisch-technischen Lösungen im Rahmen einer gläsernen Werkschau. Bis in Details zeigen wir an ausgewählten Projekten der letzten 40 Jahre die eigenen und besonderen Wege von RPBW im Umgang mit den einzigartigen Eigenschaften und Ausdrucksmöglichkeiten des Werkstoffs Glas.

Carla Baumann

Bernard Plattner

13:35

Schlussworte

13:45

Imbiss

Anschließend Gelegenheit zum Besuch der Messe glasstec und Führung durch die Sonderschau "glass technology live".
(Änderungen vorbehalten)