glasstec 2018 | Webansicht | English | Drucken
glasstec

Von ultradünn bis XXL: Die glasstec 2018 zeigt das neueste zum Werkstoff Glas

Gläser, die Ihren Gestaltungsspielraum erweitern:
Sichern Sie sich Wissen aus erster Hand

,

die Entwicklung des Floatglasverfahrens hat Architektur und Bau nachhaltig verändert; Glas wurde erschwinglich. Gleichzeitig konnten Scheiben in größeren Formaten produziert werden. Mittlerweile sind Formate von 18 Metern Länge machbar und die Glashersteller wetteifern um immer größere XXL-Gläser. Aber nicht nur „wahre Größe“ ist Trend. Glas wird immer dünner und eröffnet damit in den Bereichen Architektur und Bau völlig neue Möglichkeiten.

Theorie und Praxis solcher Entwicklungen zeigt Ihnen in diesem Umfang nur die glasstec 2018 – zum Beispiel auf der wissenschaftlichen Konferenz „engineered transparency“ am 25. und 26. Oktober. Hier referiert unter anderem Chris McVoy von Steven Holl Architects zum Thema „Against the Thin Skin, Glass as Thick Materiality of Light” und Daniel Arztmann von der Schüco International, Detmold School of Architecture and Interior Architecture wendet sich „Climate Change and its Influence on Glazed Curtain Wall Design” zu.

Mit spannenden Themen wartet auch der Internationale Architekturkongress am 25. Oktober auf. Dazu gehören unter anderem die renommierte Architektin Lina Ghotmeh mit ihrem Vortrag „Zeit reflektieren, die Architektur der Zukunft“ sowie Daniel Vos von Heintges Consulting Architects & Engineers, P.C., New York/US. Heintges war Fassadenberater beim Nike Flagshipstore in New York. Daniel Vos wird dieses Projekt unter dem Titel „Nike Flaggschiff-Fassade – Innovatives Glas in New York City“ vorstellen.

Erleben Sie die Trends Ihrer Branche – auf der glasstec 2018!

PS: Aktuelle Informationen finden Sie auf glasstec 2018 sowie in den Trendthemen der Glasbranche.

Freundliche Grüße,

Das glasstec-Team

Matchmaking

So gestalten Sie Ihren Messebesuch ab sofort noch effizienter!

Vernetzten Sie sich bereits vor Messebeginn mit Ausstellern und Fachbesuchern aus aller Welt. Durch den gezielten Aufbau von Kundenkontakten werden messeübergreifende Vertriebsaktivitäten unterstützt und wertvolle Brancheneinblicke ermöglicht. Unser lernendes System schlägt Ihnen dementsprechende Kontakte vor, sodass einer effizienten Terminplanung und dem Aufbau Ihres persönlichen Netzwerks nichts mehr im Wege steht.

Praktisch: Das eTicket zur glasstec 2018

Eingang glasstec
Ihr schnellster und einfachster Weg zur glasstec 2018: Im Ticket-Shop können Sie Ihre Eintrittskarte erwerben. Das birgt viele Vorteile: Das Ticket zum Vorzugspreis, keine Versandzeiten, freie Nutzung der VRR-Verkehrsmittel in der Preisstufe D, Region Süd (DB 2. Klasse in zuschlagfreien Zügen), direkter Eintritt zur glasstec ohne Wartezeit.
Zum eTicket-Shop
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.


Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.